Ist eine Lehrerin berechtigt, Schüler mit "deutlich riechbarer Bierfahne" auszuschließen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn die Lehrerin vor der Abschlußfahrt eine Belehrung unterschreiben lassen hat, worin daraufhingewiesen wird das ein Alkoholverbot während der Abschlußfahrt besteht, ist sie berechtigt, einen Schüler mit deutlicher Fhne von der Fahrt auszuschließen, denn es gilt das man auch im nüchteren Zustand zur Fahrt zu erscheinen hat. Gilt auch im Berufsleben, wenn man angetrunken oder mit Fahne erscheint, ist der Ag berechtigt dich nach hause zu schicken. Es übernimmt keiner die Verantwortung .

Wenn sie beweisen kann das wirklich Alk getrunken wurde (Also Test machen. Denn sie nicht erzwingen kann.) oder der Schüler negatives Verhalten zeigt, dann wäre das möglich, ansonsten nicht.

ja weil: Alkoholgenuss gegen Schulordnung verstößt und das eine Schulveranstaltung ist Es Schwierigkeiten auf der Fahrt geben kann z.B. K*tzen und dadurch Reinigungskosten Es auf Grund des Alkoholgenusses zu Streitereien kommen könnte oder zu einem körperlichen Zusammenbruch Verstößt gegen Jugendschutzgesetz

Besoffen zum Unterricht gehen... was es nicht alles gibt. Da sie den Unterricht leitet und auch eine gewisse Verantwortung für "ihre" Schüler trägt, ist sie durchaus berechtigt. Warum hast du nicht erst gesoffen, als ihr dort (wo auch immer das ist) angekommen seid?

Auf jeden Fall. Die betreffenden Schutzbefohlenen stellen eine unkontrollierbare Gefahr für sich selbst und die Schülergruppe dar. Ist doch klar. Selbst die Cops nehmen offensichtlich Betrunkene aus eben diesen Gründen mit in die Ausnüchterungszelle, selbst, wenn keine Straftat oder Ordnungswidrigkeit vorliegt.

Jaaaa,denkst du die Lehrer haben Lust Säufer da zu haben die denn Larry machen?bestimmt nicht

Klar, wenns Schüler unter 16 Jahre sind. Dann ist nämlich anzunehmen, dass sie auf der Fahrt auch zu Alkohol greifen. Zum Schutz der übrigen Schüler....

Ich hoffe doch. Mit deinen 14 Jahren ist das noch nicht erlaubt!

Die Aussage ist wirklich dumm.

0
@Carox333

Weil "Mit deinen 14 Jahren ist das noch nicht erlaubt!" eine frei von dir erfundene Behauptung ist, die es in der BRD nicht per Gesetz gibt.

0
@Aronphoenix

Schwachsinn! Laut JuschG draf man erst ab 16 Bier trinekn, was ist daran Schwachsinn? Informier dich erstmal, bevor du andere mit "Schwachsinn" abkanzelst!

0

Sicher nicht. Ausschlaggebend ist nicht die Bierfahne, sondern der Alkoholgehalt im Blut. Gibt ja schliesslich auch Clausthaler!!

Alles, was ein Bier braucht...

0

Bei Clausthaler riecht der Atem nicht nach Alkohol (oder dem Abbauprodukt Acetaldehyd), das macht nämlich die typische Bierfahne aus.

0

der Unterschied ist zu riechen.......und Claustaler ist nicht immer Alc frei.....

0
@fl0969

Alles Spekulation. Nicht die interpretationsfähige Nase der Lehrerin entscheidet. Man müsste dem Schüler nachweisen, dass er besoffen war/ist. Wo kommen wir denn sonst hin?

0
@Michel76

Nein, Lehrkräfte stehen im keinem Beweisführungszwang. Wohin kommen wir denn sonst?

0
@HektorPedo

Wenns hart auf hart kommt, müssen auch Lehrer ihre Aussagen beweisen können. Die sind ja nicht mal vereidigt. Das Grundgesetz macht für Lehrkräfte keine Ausnahme. Zum Glück!

0
@Michel76

Genau.

Wenn die Lehrerin später beim Prozess (Denn es sicher gibt, denn der Schüler will ja die Kosten erstattet haben) sagt "Ich habe aber gerochen", kommt das nicht gut beim Richter an. Vor allem wenn dann noch 30 Schüler Aussagen das niemand Alkohol getrunken hat sondern Alkfreises Bier oder Mundwasser.

Auch Lehrer müssen ihre Handlungen begründen können.

0

Ja, darüber muss man überhaupt nicht diskutieren. Sie ist schliesslich die Veratnwortliche.

Was möchtest Du wissen?