Ist eine IP-Adresse der ausschlaggebende Punkt?

11 Antworten

Mir sind deine Probleme nicht bekannt daher mal eine Annahme die auf deine Anfrage basiert:

Du hast vor Jahren im Netz was Dummes angestellt und fragst dich nun ob das nach 2-3 Jahren noch auf dich zurückverfolgt werden kann.

Geht man davon aus das du keine persönlichen Daten irgendwo eingegeben hast und du auch keine anonymisierungssoftware genutzt hast die deine IP verschleiert, der besuchte Server lediglich deine vom PC hinterlassenen Daten hat wie z.b. die IP, könnte es natürlich möglich sein dich auch heute noch zu identifizieren sofern der besuchte Server sowie dein Provider die Verbindungsdaten aus dieser Zeit noch gespreichert haben.

Hintergrund:

Der Server speichert die IP von jedem Besucher und das inkl. Zeitstempel, dein Provider auch. Gleicht man diese nun ab ist es dem Provider möglich nachzuprüfen an wen die IP zu diesem Zeitpunkt vergeben war.

Die Wahrscheinlichkeit ist nach 2-3 Jahre aber relativ gering da Verbindungsdaten von keinem Server so lange gespeichert werden und selbst Provider halten die Daten höchstens 80 Tage vor, danach werden sie gelöscht ...

Es gab aber auch schon Fälle da wurden Provider über einen Rechtsbruch auf eine IP-Adresse hingewiesen und dazu verdonnert die Daten weiter vorzuhalten als üblich.

7

Geht man davon aus das du keine persönlichen Daten irgendwo eingegeben hast und du auch keine anonymisierungssoftware genutzt hast die deine IP verschleiert, der besuchte Server lediglich deine vom PC hinterlassenen Daten hat wie z.b. die IP

Genau so ! Dachte damals bin bin sicher mit diesem anonym surf ding habe immer so ein fenster geöffnet und jetzt realisiere ich erst wie dumm meine sachen waren.. 🙈.. das mit der ip habe ich verstanden.. ich meine kann sein das alles auch schon 4 jahre her ist! Wären dann eh die taten verjährt falls es natürlich taten sind ? Und was ist dieses Finger Printinf das macht mir wieder so sorgen☹️ Ich meine ich habe wegen der vorratsdatenspeicherung recherchiert und interviews gesehen .. da sagen die nach 7 tagen sind ips gelöscht und die finden nichts mehr.. warum heisst das den hier jetzt mit printing und alles ? Dann müsste doch immer jeder gefunden werden ? Wäre lieb für eine antwort ! Ganz liebe grüsse❤️

0
33
@bernam

Puh, was die Verjährungsfrist angeht kann ich dir nichts genaues zu sagen, imo kann die 5 bis 10 Jahre und länger gehen. Boin da momentan bei der aktuellen Rechtssprechung überfragt.

Zu dem anderen Thema hab ich einen interessanten Link von Golem für dich: https://www.golem.de/news/fingerprinting-nutzer-lassen-sich-ueber-browser-hinweg-tracken-1701-125627.html

Um es aber verkürzt zu erklären:

Man kann lediglich Rückschlüsse dahingehend ziehen wie du dich im Web bewegt hast und so ein genaues Profil deineas Nutzerverhaltens erstellen.

Aber auch mit dem Finger-Printing kann man keine direkten Rückschlüsse auf dich ziehen, also auf deinen Namen, Wohnort wer du bist es macht es aber einfacher je kürzer die Zeit der Datensammlung ist und je mehr unterschiedliche IPs du in dem Zeitraum hattest.

Allerdings dürfen Provider IPs und deren Zuordnungen meines Wissens nur auf Anordnung der Staatsanwaltschaft bzw. richterlicher Anweisung herausgeben.

Es muss also ein dringender Tatverdacht bestehen damit da überhaupt mal was ins Rollen kommt.

0
7

..

0
7
@bernam

,,wer du bist es macht es aber einfacher je kürzer die Zeit der Datensammlung ist und je mehr unterschiedliche IPs du in dem Zeitraum hattest.,,

das verstehe ich nicht so ganz. Ich meine ich verstehe manchmal einiges nicht.. diese technick sache war nie mein Thema.. aber denkst du nach 2-3 jahren wenn nicht noch länger kann man irendwas nachvollziehen? Dieser letzte satz hat mich irretiert.. es kann auch 4 jahre sein.. ich will mir halt nur sicher gehen..

0
7

Ach ja und wie ist es wenn der acceslog gelöscht ist von der seite ? Und nach info ist es eh wahrscheinlich das acceslog bei seiten gelöscht ist.. heisst es wenn ja dann kann man eh nicht sehen das ich die seite besucht habe ?!

0
7
@dieschi

Alles klar danke das hatte ich gesehen.. :-)

0
7

Hallo :-) ich hatte den artikel schonmal gelesen.. Kennst du dich denn nun mit dem accelog aus? Wenn die seite es gelsöcht hat kann man den überhaupt noch sehen das ich dort war ? Oder was ist wenn die websites im ausland liegen ?

0
33
@bernam

Wenn der Betreiber eines Servers keine Logfiles mehr hat kann er auch keine Daten weitergeben - die Frage erklärt sich selbst.

Ob ein Betreiber die die Logs längere Zeit speichert liegt entweder bei ihm oder es gibt gesetzliche Vorlagen die von Land zu Land natürlich unterschiedlich sein können.

Wenn ein Server im Ausland steht und die Logfiles noch hat und sie (was ich nicht denke) auf Anfrage heraus gibt kannst du natürlich Probleme bekommen.

Mein aktueller Wissenstand: Nicht der Standort des Servers ist massgeblich sondern der Wohnort des Nutzers.

1
7
@dieschi

Ja gut.. Also wäre es so das sie nicht mehr exsistiert? Ich meine ich habe nichts Illegales getan.. Aber ich möchte mir irendwie sicher gehen.. 🙈

0
33
@bernam

Das kann ich dir beim besten Willen nicht sagen es ist aber davon auszugehen. Mir persönlich ist kein Serverbetreiber bekannt der seine Logfiles mehrere Jahre speichert - wenn dann vielleicht über 6 Monate aber länger glaube ich nicht.

1
7
@dieschi

Okey danke für deine Hilfe !! Alles klar .. ich hoffe mir gehts bald besser !!😣

0
7

Ach ja und das mit dem kannst du natürlich probleme bekommen nach 2-3jahren auch??

0
33
@bernam

Theoretisch: Ja - Praktisch: Nein

Mir ist in all den Jahren kein Fall zu Ohren gekommen bei dem so etwas eingetroffen ist und ich bin schon einige Jahre im Netz unterwegs ...

1

Kommt drauf an wie lange die IP Zuweisung vom ISP behalten wird, erst wenn die gelöscht ist, kann man zumindest deine Adresse nicht mehr über die IP bekommen, den Wohnort kann man dennoch finden.

Sofern du dich aber irgendwo registriert hast kann man dich, über deine dort angegebenen Daten, immer noch identifizieren. Gibt dann auch noch Fingerprinting von deinem System etc. wobei man das eben immer irgendwie auf eine Mailadresse oder deinen aktuellen PC rückführen können muss. Zudem muss von der fraglichen Seite auch so ein Fingerprint von deinem System erstellt worden sein.

Es gibt also auch nach 3 Jahren noch Möglichkeiten so etwas nachzuweisen, wobei es aber nicht mehr all zu einfach sein wird, außer du hast dich bei der Fraglichen Seite direkt mit deiner aktuelle EMailadresse registriert.

Wenns aber um eine Strafanzeige von Seiten der Staatsanwaltschaft geht, wenn du kein Verbrechen begangen hast wird dich da auch niemand verfolgen.

7

Hallo! Danke für die Antwort. Email Adresse war jetzt nicht dabei also keine anmeldung..

0
42
@bernam

Naja dann wirds wesentlich schwerer dir etwas nachzuweisen, aber unmöglich ist es auch nicht.

Ich würde also mal behaupten, damit du jetzt noch verfolgt wirst müsstest du schon etwas ziemlich kriminelles gemacht haben.

1
7

Wie sieht es eigneltich aus wenn die Website keinen acceslog führt bzw der schon gelöscht ist und die website im ausland sitzt?

0
42
@bernam

Wenn der Server deine Verbindung nicht speichert dann gibts von dieser Seite auch keine IP welche bekannt sein sollte.

Dein ISP könnte allerdings deine DNS Anfragen oder den Remoteendpoint speichern und damit sehen auf welcher Seite du warst, der wird das aber auch nicht länger speichern als deine IP.

Wenn die besuchte Seite irgendetwas hochkriminelles angeboten hat, Kinderpornografie, Auftragsmorde, Drogenverkauf etc. kann es aber sein, dass du auf einen sogenannten Honeypot gekommen bist. Dabei wird von den Behörden der DNS Eintrag auf die entsprechende Seite über deren Server geleitet.

Du besuchst die Seite dann über den Rechner der Behörden und dieser logt alles mit. Wenn du auf so etwas gestoßen bist, hätten die aber deinen Namen und deine Adresse bereits seit 3 Jahren.

Weil ich aber hier von GanMar Tierpornografie gehört habe, das ist nicht strafbar, also da wirst du nicht verfolgt deswegen...

0
7
@PeterKremsner

Hmm okey.. nein also deine aufgezählten dinge waren nicht dabei.. ja tierpornografie ist richtig die waren auch leicht zu finden über google es war halt nur neugier.. doch war ich auch auf so websites wo man per livecam ,,chatten konnte‘‘ es war einfach wiederlich das denke ich mir erst jetzt natürlich☹️.. und wenn irgendwas irhendwann rauskommen sollte mit aufnahmen etc. mein leben wäre zerstört.. das ist meine grosse angst!

0
42
@bernam

Naja aufnahmen per Webcam sind dann natürlich wieder eine ganz andere Sache. Die speichert ja nicht der Provider sondern die Person die das mitschneidet.

Die veröffentlicht das auf Youtube jemand der dich kennt siehts und verbreitet es weiter.

Bei solchen Mitschnitten gibts hald keine Zeit nach der man sagen kann, dass sie sicher gelöscht sind. Wobei sie nach 3 Jahren ohne irgendetwas vermutlich nicht existieren.

1
7
@PeterKremsner

Ja ich denke mir halt wenn die website das speichert ne.. aber ich meine das waren so random chats..

0
42
@bernam

Die Webseite wirds vermutlich nicht speichern und hat vermutlich auch kein Interesse daran, das zu veröffentlichen. Da würde ich mir mehr um die Gegenstelle sorgen machen.

1
7

Heyyy da bin ich nochmal ! Was ist wenn man eigentlich sein account irgendwo löscht zb hier ?? Hier ist ja eigentlich nur meine email adresse angegeben und was passiert wenn man sein account löscht zb??

0
42
@bernam

Da musst du in den AGB oder in den Datenschutzunterlagen dieser Seite nachsehen, die sollte sich im Impressum finden lassen.

Dort steht dann wie lange deine Daten gespeichert werden, wofür sie verwendet werden und was mit denen nach der Löschung des Accounts passiert.

IdR werden aber auch nach löschung des Accounts deine Daten eine gewisse Zeit lang gespeichert bleiben.

1
Meine Probleme sind bekannt

Ja. Du hast seinerzeit Tierpornografie konsumiert. Das ist meines Wissens nicht strafbar. Damit hat sich das Thema also erledigt. Fertig.

IP Adresse dauerthaft behalten ohne No-IP?

Hi! Ich habe derzeit das Problem, dass sich meine IP täglich ändert und ich somit meinen Freunden ständig die neue IP geben muss, damit sie auf den Teamspeak joinen können. Jedoch läuft dieser auf einem SSH Debian Server und meines wissens ist es nicht möglich, dort No-ip zu benutzen. Meine Frage wäre, wie ich es schaffe, dass meine öffentliche IP immer die selbe bleibt, bzw. ob es doch einen Umweg mit no-ip gibt.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Kann man eine IP-Adresse eines Handys nachweisen?

Hallo zusammen,

kann man eine IP-Adresse eines Handys nachweisen?

Ich habe über mein Handy eine Bestellung aufgegeben in einem Online-Shop und habe Mist gebaut, näher möchte ich darauf nicht eingehen. Könnte jemand, die Polizei oder jemand anderes, mein Handy ausfindig machen? Ich habe sie über das Handy abgeschickt. Und ich habe in den Einstellungen gelesen, dass unter IP-Adresse „nicht verfügbar“ steht.

...zur Frage

Nummer wird rumgeschickt?

Yoo leute. Mir haben 2 mädchen auf whatsapp geschrieben dass meine nummer auf ask.fm verbreitet wird. Ich bin dort angemeldet habe also auch einen account. Nun frage ich euch. Ist man dort wirklich ,,anonym'' oder gibt es da methoden um den ,,anonymen'' ausfindig zu machen. Z.b kann ich aus einer webseite die IP adresse entnehmen und somit auch den standort die straße + hausnummer und weiter informationen. Wahrscheinlich geht das nicht bei ask.fm aber ist so etwas möglich damit ich sojemanden ausfindig mache?

danke schonmal im voraus.

...zur Frage

Ip Adresse ändern Handy?

Hallo ist es möglich die IP Adresse auf dem Handy zu ändern? ich habe das Android System

...zur Frage

Ist es irgendwie möglich die Remoteadresse herauszufinden durch die IP Adresse?

Der Titel erklärt schon alles. :D

...zur Frage

Wie ändere ich die IP-Adresse komplett?

die IP-Adresse besteht ja aus vier Blöcken: ausfantasiertes Beispiel: 217.123.85.45.

in dem ich den Router ausschalte oder seine interne Einstellungen ändere, ist es möglich die IP-Adresse zu ändern, jedoch ändern sich nur die letzten zwei Zahl-Blöcke. Die ersten zwei ändern sich nie. Wie ändere ich die IP-Adresse "komplett"? Ist das überhaupt möglich? irgendwo habe ich gelesen, dass z.B. die Telekom einen Anschluss einer bestimmten "Range" zuweist, z.B der Range 217.123.xx.xx Ich hätte aber gern eine komplett andere IP. Geht das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?