Ist eine Hundeallergie heilbar bzw. ist es möglich mit einem Hund zusammen zu leben ohne dass man ersticken würde?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Jein.. es kommt drauf an wie stark die allergie ist... und nicht jeder reagiert auf jeden hund.

ich habe selbst 2 Hunde, gegen die reagiere ich null... bei anderen Rassen bekomme ich ausschlag, tränende Augen undCo.

Und es gibt vorallen keine Allergikerhunde, das ist eine geldmacherei.. man reagiert meist nicht aufs Fell sondern auf Speichel, Hautschuppen,..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an auf was genau man allergisch reagiert. 

Wenn man "nur" aufs Fell reagiert, kann es klappen. Ein Bekannter von mir reagiert z.B. allergisch auf kurzhaarige Hunde, hat aber mit seinem Chihuahua (Langhaar) überhaupt keine Probleme. 

Wenn man allerdings auf die Hautschuppen und/oder den Speichel allergisch reagiert, ist es schon schwieriger. Man kann es zwar mit einer Desensibilisierung versuchen, aber wie hoch die Erfolgschancen stehen, wird nur ein Allergologe sagen können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darüber würde ich mit einem Facharzt sprechen weil der sich am besten auskennt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnwick94
10.06.2016, 11:47

das sollte man sowieso machen aber vielleicht hat damit jemand erfahrung

0

Bei manchen hilft eine Desesibilisierung bei andern hilft gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man könnte eine Desensibilisierung versuchen. Ein Allergologe könnte weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin...
Hab keine direkte Antwort auf die Frage aber eine Freundin von mir die auch eine Hundeallergie hat reagiert auf meinen Hund überhaupt nicht, also echt gar nix...
Hab 'n Staff also Kurzhaar...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EySickMyDuck
10.06.2016, 12:58

P.S.: die blödelt und schmust sogar mit ihm...

0

Was möchtest Du wissen?