Ist eine harte Zahnbürste gefährlich für das Zahnfleisch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Gespräch mit dem Fachman, der Fachfrau ist zwar immer gut, aber letztendlich weiß der Körper selbst oft am besten, was gut tut und was nicht. Wenn Du also noch nie Probleme hattest - kein Zahnfleischbluten, keine empfindlichen Stellen - warum dann Sorgen machen. Vielleicht ist das Zahnfleisch Deiner Freundin sehr empfindlich. Also: bleib dabei was Dir guttut.

Das ist eine Frage, die Du ausschließlich mit Deinem persönlichen Zahnarzt besprechen solltest. Er kennt die "Struktur" Deines Zahnfleisches und kann Dir dann mit Sicherheit sagen, welche Bürste welchen "Härtegrades" für Dich am besten ist. Ich bevorzuge generell bei Fragen der Gesundheit (und auch bei anderen) das Gespräch mit dem Fachmann/der Fachfrau und bei Zweifeln die Hinzuziehung von weiteren Fachpersonen.

Ich denke mal, wenn du kein empfindliches Zahnfleisch hast, und auch mit der harten Bürste kein Zahnfleischbluten, ist nichts dagegen einzuwenden.

Ich benutze nur "weiche" Zahnbürsten, die schonen das Zahnfleisch.

Was möchtest Du wissen?