Ist eine Hängematte mit Moskitonetz schon ein geschlossener Hammock bzw. eine geschlossene Hülle und damit im rechtlichen Sinne ein Zelt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Rechtliche Fragen sind immer schwierig zu beantworten. Generell!!! gilt, daß Du im Wald ohne Zelt schlafen darfst. Aber eben auch nur generell. Das ist nicht nur von Bundesland zu Bundesland verschieden. Es gibt ja auch noch so ein paar andere Gesetze als das Bundesforstgesetz. Normalerweise darfst Du mit Hängematte und Moskitonetz übernachten. In dem Moment, wo Du mit Deiner Hängemattenbefestigung die Baumrinde minimal verletzt, sieht die Sache schon wieder anders aus. Sollte es sich um Privatwald handeln, oder gibt es einen Jagdpächter, oder übernachtest Du während bestimmter Schutzzeiten, sieht die Sache genauso aus. Man kann sich sehr schnell Ärger einhandeln, wenn man sich auf Informationen aus dem Internet verlässt. Ich habe für meine Survivaltrainings auch mit größeren Gruppen einfach den Waldeigentümer gefragt, ihm angeboten als Gegenleistung Müll im Wald zu sammeln und nach dem Rechten zu sehen und habe damit die Genehmigung schriftlich bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So weit ich weiß ist das zulässig. Laut Kai Sackmann ist es erlaubt (kommt aufs Bundesland an) in biwacksäcken zu übernachten so lange die kein Gestänge haben. Demnach wird auch das Moskitonetz erlaubt sein.
Angaben ohne Gewähr, ich bin kein Anwalt oder so- also am besten örtliche Behörde fragen oder im Internet nach Gesetzen des jeweiligen Landes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sache ist tatsächlich abhängig vom jeweiligen Bundesland. Auf Nachfrage hin werden dir aber wahrscheinlich alle antworten, dass es nicht gewünscht ist. Und genau das ist das Problem...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?