Ist eine Glaukom-Vorsorgeuntersuchung Krankenkassenleistung: JA oder NEIN

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn kein begründeter Verdacht besteht, zahlst Du selbst. Aber dieses Geld ist eine verdammt gute Anlage, denn der grüne Star meldet sich nicht wie eine Erkältung oder so. Konkret gar nicht. Du merkst es erst, wenn Du langsam blind wirst. Klingt ziemlich seltsam,ist aber so. Da der grüne Star nicht heilbar ist, ist eine frühzeitige Erkennung sehr wichtig. Dann kann durch Tropfen bzw. Laser- oder konventionelle OP der derzeitige Zustand möglichst lange erhalten bleiben, also keine Verschlechterung. Leide selbst seit über 40 Jahren an Glaukom und bin schon einmal operiert. Wäre ich nicht zur Vorsorge gegangen, wäre ich heute vermutlich schon blind.

Sorry, ob die Krankenkasse die 16 Euro zahlt oder nicht ist angesichts der Bedeutung dieser Krankheit doch wirklich kein Thema! Ein Glaukom führt definitiv unbehandelt zur Erblindung. Und unbehandelt heisst - Du machst nichts dagegen. Und man macht gerne nichts dagegen, wenn man nichts Störendes spürt. Und genau das ist das Heimtückische an dieser Krankheit, man nimmt sie nicht wahr. Erst wenn man von Ecke zu Ecke stolpert und deshalb beim 15. Arzt vorbeischaut, sagt dieser dann: Gesichtsfeld nur noch 20% existent. Dann heisst's nur noch: Lerne langsam die Blindenschrift, denn dann kann man's nicht mehr stoppen. Gute Prognosen haste nur im Frühstadium, aber da merkste eben nichts davon. Also lasst Euch checken und spart woanders!

Ja stimmt alles!!! Aber dazu kommt, dass diese Untersuchung nur gemacht wird um vorher/nachher Zustände des Sehnervs zu dokumentieren, Therapie gibts meines Wissens nach keine! Mein Arzt wollte 88€ haben weil er angeblich was gesehen hatte. Bei dem Untersuchungstermin hat er dann, nach Nachfragen über Sinn und Zweck, nochmal mechanisch nachgeschaut und seine Diagnose geändert! Damit war die Sache dann gegessen. Lass dich nicht verrückt machen.

Sinnvoll ist die Vorsorgeuntersuchung ab etwa dem 50. Lebensjahr in jedem Fall, auch wenn man sie selbst bezahlen muss.

Wenn ein "begründeter Verdacht" besteht, zahlen auch AOK & Co.

Privatkassen zahlen ab 50 immer.

Gesundheit geht doch vor!

Wenn die Krankenkasse die Zustimmung gibt, schriftlich geben lassen und dem Arzt vorlegen!

Bei Diabetiker und Asthmatiker( die Spray nehmen müssen ) braucht man keine 16,- Euro zahlen

Was möchtest Du wissen?