Ist eine "Gesprächsberatung" als Job ohne ärztl./psycholog./heilp. Ausbildung rein rechtlich gestattet?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja solche Menschen gibt es, das sind die von dir angesprochenen Heilpraktiker. Die haben von nichts ne Ahnung, glauben sie hätten die Weisheit des Universum gepachtet und drehen dir nen Liter Wasser, der mit grünen Licht bestrahlt wurde für 50 Ocken an. Die sind teurer als Volvic.

Spaß beiseite, mal von den Quacksalbern wie Heilpraktiker, Homöopathen, Ostheopathen, die auch keine nennenswerte medizinische, psychologische oder vergleichbare Ausbildung genossen haben und dennoch Beratungsgespräche führen, gibt es auch noch die, die sich in Selbsthilfegruppen zusammenfinden. Ein heute sog. Personal Trainer gibt dir auch Beratung und Tipps bezüglich Selbstwahrnehmung, Motivation etc. Wie man sieht hat sowas nichts mit einer Ausbildung zu tun.

Also, wenn du Menschen helfen willst und helfen kannst, dann hilf ihnen ;)

PS: Eine "Heilpraktikerausbildung" dauert ca. 6 Monate. Ein Medizin oder Psychologiestudium frisst mindestens 5 Jahre. Was glaubst du also wie wichtig diese "Heilpraktikerverordnungen" wirklich sind und was solche Menschen wirklich für Fachwissen haben?


Wenn Du Gespräche, Lebensberatung, Coaching o.ä. anbietest, dann kannst Du das ohne jede Ausbildung machen, solange Du nicht in irgendeiner Weise den Eindruck erweckst, Du wärest heilkundlich tätig. Heilkunde unterliegt in Deutschland diversen Einschränkungen bzw. Voraussetzungen, so dass Du dafür Ausbildungen (mindestens eine zum Heilpraktiker) brauchst. Die andere Frage ist, was Du davon hättest, Gespräche ohne Ausbildung anzubieten. Geld verdienen wirst Du damit jedenfalls kaum. Ratsuchende wollen in der Regel nur dann etwas bezahlen, wenn jemand quailifizierter ist als sie selbst. Aber rechtlich gesehen darfst Du das, wie gesagt. Alles klar?

Das darfst du, du darfst dich nur nicht Therapeut nennen.

Therapeut ist in Deutschland kein geschützter Beruf:

https://de.wikipedia.org/wiki/Therapeut

Jeder kann sich also 'Therapeut' nennen und das sogar auf ein Praxis-Schild schreiben...

Ja, solche Leute sitzen meistens in Zelten und lesen Glaskugeln oder  Karten.

LauraTAI 28.02.2017, 15:46

Es ist definitiv auch mit Niveau, gesundem Menschenverstand und ganz ohne Hokuspokus möglich!

1

Was möchtest Du wissen?