Ist eine gemeinsame Veranlagung beim Finanzamt sinnvoll, wenn meine Frau einen Midijob hat und ich selbständig bin?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Normalfall ist die Zusammenveranlagung immer günstiger, sobald die Einkünfte der Ehegatten unterschiedlich hoch sind.

Es gibt nur wenige Einzelfälle, wo das nciht so ist, z. B. wenn einer von beiden Verlust hat und sich der Verlustvortrag günstiger auswirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fabbsen
30.11.2015, 15:56

Also egal ob selbständig oder nicht?  Ich hatte irgendwo gelesen, dass es bei Selbständigen immer besser sei getrennt zu veranlagen. Aber vermutlich ist das auf den Fall des von Ihnen genannten "Verlustes" zurückzuführen, der ja bei mir nicht vorliegt. 

Und muss ich das in der Steuererklärung extra angeben, oder wird automatisch gemeinsam veranlagt wenn man geheiratet hat?

Danke schonmal.

0

Dann solltest Du Dir ein Steuerprogramm besorgen.

Die Steuerprogramme vergleichen die Versionen "Zusammenveranlagung" und "Einzelveranlagung (Früher: Getrennte Veranlagung)".

Die günstigere Variante solltet Ihr nehmen.

Übrigens, um einer weit verbreiteten Meinung entgegenzutreten:Das Finanzamt  darf hier nicht helfen, weil es zur Hilfe in Steuersachen nicht befugt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fabbsen
30.11.2015, 15:29

naja, ich dachte schon, dass man anhand der von mir angegebenen Einkünfte eine Aussage treffen kann. Mir ist schon klar, dass es tools gibt. Aber die im Steuerrechner im Netz berücksichtigen oftmals keine Selbständigkeit usw. 

Aber wenn schon ein Steuerprogramm, dann wäre ein Hinweis oder Link ganz praktisch. Eines das auf Mac OS X läuft. 

0

Was möchtest Du wissen?