Ist eine gelbe Skibrille auch für sonniges Wetter geeignet?

4 Antworten

Hallo! Um Deine Frage zu beantworten, musst Du Folgendes wissen: Es gibt 4 Filterarten:

S3 - sonniges, wolkenloses Wetter

S2 - bewölktes Wetter mit stellenweise Sonnenschein

S1 - bewölktes Wetter

S0 - Schnee, Sturm, Nebel

Der S0 erzeugt einen starken Kontrast und eignet sich super bei so einem richtigen Hundewetter. Notwendig ist die Anschaffung einer zweiten Brille oder einem Wechselfilter sicher nicht, aber es ist doch ein Stück weit komfortabler mit wirklich perfektem Equipment. Solltest Du einer von den Skifahrern sein, die wirklich nur bei wolkenlosen Wetter sich auf die Piste trauen, kannst Du ruhig einen S3 nehmen, der S1 kommt bei mir eher selten zum Einsatz. Ich empfehle Dir, wenn Du einen zweiten Filter möchtest, Dir einen S2 Filter zuzulegen (die sind oft grün). Damit kannst Du eigentlich kaum etwas falsch machen. Da Du diese Frage aber gestellt hast, gehe ich davon aus, dass Du jetzt nicht so der über-drüber-Skifahrer bist und solange Du Dich an die Pistenregeln hältst (Fahre nur ein Tempo, das Du auch beherrschst!!), dann macht es vermutlich nicht einen sooo großen Unterschied. LG

An sich geht das schon, normal sind Skibrillen meist darauf ausgerichtet, die reflektierende Sonne, die auf den Schnee scheint, abzuschwächen. Und direkt in die Sonne solltest du sowieso nicht schauen.

Kannst schon nehmen aber sie hilft eher um Kontraste bei Nebel zu verstärken

Was möchtest Du wissen?