Ist eine gekaufte Geburtsurkunde eine Straftat?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist Urkundenfälschung. Dabei kommt es nicht drauf an, ob er sie gekauft oder selbst gefälscht hat, es heißt im Paragraphen StGB 267 ausdrücklich

Wer zur Täuschung im Rechtsverkehr eine unechte Urkunde herstellt, eine echte Urkunde verfälscht oder eine unechte oder verfälschte Urkunde gebraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Also wird er vor Gericht kommen. Und dann geht es los - es kann gut sein, dass ihm einiges aberkannt wird. Aber das wird dann im Einzelfall geprüft werden.

Natürlich ist das strafbar. Was genau die Person allerdings als Strafe zu erwarten hat, legt letztendlich ein Gericht fest. Da gibt es 100 Möglichkeiten, da der Verteidiger hier noch das Asylrecht ins Spiel bringen wird, falls die Person aus einem Kriegsgebiet kommt! Deshalb wäre es absoluter Quatsch hier zu sagen, dass die Person diese oder jene Strafe mit Sicherheit zu erwarten hat. Bestraft wird sie im Falle der Aufdeckung auf jeden Fall, nur wie, das kann man nur erahnen.

Jeder Bürger weiß, daß das eine Urkundenfälschung,also eine Straftat ist. Du fragst wenn das rauskommt, dann wird ermittelt und für den Jemand sieht es sehr, sehr schlecht aus.

Was möchtest Du wissen?