Ist eine Gehaltskürzung während der Probezeit rechtens?

2 Antworten

Such dir so schnell wie möglich einen anderen Arbeitsplatz,denn was dein jetziger Arbeitgeber plant,grenzt doch schon an Erpressung.Und € 400,- sind ja auch keine Kleinigkeit.Wenn du jetzt die Erfüllung des Vertrages verlangst,wirst du eine Kündigung bekommen.Unterschreibst du den neuen Vertrag,wirst du mit der Gehaltskürzung leben müssen.

Das sehe ich ähnlich, glücklicherweise bin ich nicht betroffen sondern eine Kollegin von mir (was mich trotzdem auch selbst zum Wechseln bewegen könnte). Eine Riesenschweinerei, aber offensichtlich leider rechtens. Vielen Dank!

0

In der Probezeit kann man ziemlich unmittelbar kündigen. Aber nein das vertraglich vereinbarte Gehalt ist zu zahlen.

Es wird ein neuer Vertrag angeboten mit der gekürzten Summe, Alternative ist Kündigung innerhalb der Probezeit. Ich fürchte, rechtlich ist es so auf der sicheren Seite.

0
@susesusi

Du hast es erfasst. Wenn Du einen neuen Vertrag unterschreibst gilt der neue Vertrag. Die Frage lautet also wie wechselwillig bist Du? Wenn Du Alternativen hast solltest Du die prüfen.

0

Darf mein Arbeitgeber einen gewissen Teil von meinem Gehalt einbehalten für Schulungen und Lehrgänge wenn ich Kündige?

Moin, ich habe vor in nächster Zeit bei meinem Arbeitgeber zu kündigen. Problem ist, andere aus meiner Firma die zuvor gekündigt hatten, wurden große Teile vom Gehalt einbehalten für Schulungen und Lehrgänge die diese Personen gemacht haben. Ist dies überhaupt rechtens? Im Arbeitsvertrag steht nämlich davon nichts und ich habe dafür auch nicht extra was unterschrieben. Außerdem bin ich noch in der Probezeit. Was ist wenn er dies einfach macht? Einklagen? Eine andere Frage wäre noch, ich bin noch in der Verdi (Gewerkschaft) aber arbeite nicht mehr in einem Bereich wo die Verdi vertreten ist als Gewerkschaft. Kann ich dann trotzdem den rechtschutz von Verdi in Anspruch nehmen? Ich zahle noch den vollen Beitrag zur Info.

...zur Frage

Urlaub während der Probezeit in Anspruch nehmen?

Also ich fange am Montag an zu arbeiten. Probezeit 6 Monate bis Januar. Im Vertrag steht, dass der Urlaub innerhalb des Jahres in Anspruch genommen werden muss und nicht ins Folgejahr übertragbar ist. Anteilig für dieses Jahr würden mir rein rechnerisch 13 Urlaubstage zur Verfügung stehen. Allerdings muss der Arbeitgeber in der Probezeit keinen Urlaub gewähren. So gesehen habe ich zwar ein Recht auf Urlaub, mein Arbeitgeber muss ihn mir aber dieses Jahr nicht geben und ab dem 01.Januar ist der Urlaub vom dem Jahr aber nicht mehr geltend? Oder habe ich irgendwie doch das Recht den Urlaub con diesem Jahr zu nehmen?

...zur Frage

Wie wahrscheinlich ist es, dass es zu einer Kündigung kommt?

Ich habe mit einer neuen Ausbildung angefangen und befinde mich zurzeit für 3 Monaten in der Probezeit. Bis jetzt habe ich die Aufgaben super bewältigt, ist die Meinung von meinem Arbeitgeber.

1. Wie hoch wären die Chancen während der Probezeit gekündigt zu werden?

2. Welchen Unterschied gibt's während der Probezeit und nach der Probezeit?

3. Ist's jemandem mal passiert das Ihr währenddessen gekündigt worden seid und aus welchem Grund?

...zur Frage

muss der arbeitgeber bei krankheit während der probezeit gehalt zahlen?

muss der arbeitgeber bei krankheit während der probezeit gehalt zahlen?

...zur Frage

Darf der Arbeitgeber aufgrund schlechter Auftragslage einfach die Stunden & Gehalt kürzen?

...zur Frage

Darf mir der Arbeitgeber mein Gehalt kürzen, weil ich drei Wochen nach meinem Arbeitsbeginn erkrankte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?