Ist eine Frau mit zwei kleinen Kindern (2 und 4) uninteressant am Arbeitsmarkt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es kommt sehr auf deiinen Beruf an und auf die Region, in der du Arbeit suchst.

Leider sieht die Realität immer noch so aus, dass Mütter mit kleinen Kindern unattraktive Arbeiskräfte sind, da sie in der Regel nicht zu ungünstigen Zeiten arbeiten können, also nachmittags/abends oder in Schicht und dass sie vergleichsweise hohe Fehlzeiten haben, gerade mit kleinen Kindern, weil die halt häufig krank sind und/oder nicht anderweitig untergebracht werden können.

In einem hoch qualifizierten Beruf, in dem Arbeitskräfte sehr gefragt sind, wird das vom Arbeitgeber eher in Kauf genommen, weil da der Personalbedarf in den Vordergrund tritt.

Es ist in einer 30-Personen-Firma mitunter schon schwierig, wenn du da 20 Teilzeitkräfte hast, die alle nur von Montag bis Donnerstag, und zwar vormittags arbeiten wollen.

Ja, leider gibt es immer noch genug Chefs und Personaler, die in einer Frau, die Mutter ist, den Dauerausfall sehen.

Ja, dies ist leider die Regel.

Auch in den sich selbst so hochlobenden familienfreundlichen Betrieben. Die nennen sich nur so, weil die gezwungen sind, ihre nervigen, frischgebackenen Mütter nach der Geburt wieder einen Job anzubieten. Freiwillig würde dies kein Unternehmen tun.

hallo! ich habe leider auch die Erfahrung gemacht... meine kinder sind jetzt schon etwas älter und ich habe endlich wieder einen Job gefunden. ich halte dir die Daumen - wird schon leichter, wenn sie selber in die schule gehen können.

Frauen im selben Alter ohne Kinder haben die selben Probleme, denn sie könnten ja noch schwanger werden.

Was möchtest Du wissen?