Ist eine Fonds-Rentenversicherung auf das 62. Lebensjahr und mit 12 Jahren Laufzeit zur Hälfte Steuerfrei bei Auszahlung?

5 Antworten

Besteuert wird in dem genannten Fall nur die Hälfte des Ertrags. Beispiel: Du zahlst 30.000 EUR Beitrag und bei Ablauf nach 12 Jahren beträgt die Ablaufsumme 36.000 EUR. Somit hast du 6.000 EUR Ertrag. Davon musst du die Hälfte also 3.000 EUR versteuern.

Mit der Abgeltungssteuer hat das nichts zu tun.

Abgeltungssteuer – Rentenfonds und die Besteuerung seit dem 01.01.2009

2009 wurde jedoch die Abgeltungssteuer in Deutschland eingeführt, durch die auch die Besteuerung von Rentenfonds neu geregelt wurde. So müssen sowohl die Ausschüttungen als auch die Kursgewinne pauschal mit 25% Abgeltungssteuer zuzüglich 5,5% Solidaritätszuschlag versteuert werden. Der Freistellungsauftrag nennt sich seit 2009 Sparerpauschbetrag und kann weiterhin von jedem Anleger bis zu einer Höhe von 801 Euro genutzt werden.

Zwar ergibt sich durch die Abgeltungssteuer für Anleger ein Vorteil gegenüber der alten Rechtssprechung, bei der 30% Kapitalertragssteuer bzw. der persönliche Steuersatz von bis zu 45% angesetzt werden mussten, sie bringt jedoch auch Nachteile, und zwar durch die Besteuerung der Kursgewinne.

Diese sind seit 2009 nämlich nicht mehr steuerfrei, sondern müssen unabhängig der Haltedauer der Fondsanteile ebenfalls mit 25% versteuert werden. Vor allem Anleger, die ihre Rentenfonds langfristig halten wollen, sind hier benachteiligt.

Allerdings gab es eine Übergangsfrist, und zwar bis zum 31.12.2008. Alle Rentenfonds, die bis zu diesem Zeitpunkt im Depot vorhanden sind, werden noch nach altem Recht besteuert, zumindest was die Veräußerungsgewinne betrifft. Die Ausschüttungen, die seit 2009 gezahlt werden, unterliegen in jedem Fall der Abgeltungssteuer.

Nachzulesen in dem Link hier: http://www.abgeltungssteuer-dachfonds.de/abgeltungssteuer_rentenfonds0.html

Wobei in der Frage die wichtigsten Details fehlten und du darauf nicht eingegangen bist.

Möglich wäre ja auch, dass die Fonds-Rentenversicherung vor dem 01.01.2005 abgeschlossen wurde und das Kapital zum 62. Lebensjahr ausgezahlt wird.

2

Der Fragesteller fragt nicht nach Rentenfonds, sondern nach einer Fondsgebundenen Rentenversicherung.

0

Es muss dann nur auf die Hälfte des Ertragsanteils Steuer gezahlt werden. Der Teil den du selber eingezahlt hast wird grundsätzlich steuerfrei wieder ausgezahlt.

Das meine ich ja, demnach stimmt das ja was ich geschrieben habe.

1

Deka Depot mit Riesterförderung auszahlen lassen

Hallo,

wollte gerne mal wissen wie das läuft mit dem Deka Fonds die Riesterförderung beinhalten. Im Vertrag steht das man ab dem 62. Lebensjahr flexibel darüber verfügen kann. Möchte nun gerne wissen ob man das bereits gezahlte Geld bei einer Auflösung des Fonds ausgezahlt bekommt und ob man es gar zusätzlich versteuern muss, da es ja Riester gefördert ist?

Da bald der Nachwuchs ins Haus kommt und demnächst einige größere Anschaffungen anstehen denke ich halt darüber nach den Fonds komplett aufzulösen, da sonstige Geldquellen bereits ziemlich ausgeschöpft sind.

...zur Frage

Haushaltshilfe bei Kind über 12 Jahre?

Hallo!

ich benötige Haushaltshilfe für mein 12 fast 13 jähriges Kind, da ich nach einer Knie OP in Reha muss.

die Rentenversicherung gewährt nur Haushaltshilfe für Kinder die das 12. Lebensjahr noch nicht erreicht haben.

ich bin Alleinerziehende und habe auch jmd gefunden, der meinen Sohn für die Zeit meines Rehaaufenthaltes betreuen und versorgen würde.

allerdings macht das keiner umsonst.

wie könnte ich der Rentenversicherung schreiben, die Kosten für eine Haushaltshilfe zu übernehmen..??

für jeden Hinweis bin ich dankbar 🙏🏼

Lg

...zur Frage

Auszahlung einer Lebensversicherung mit 20 Jahren Laufzeit

Meine verstorbene Mutter hat für mich eine Lebensversicherung abgeschlossen und die müsste ich mit ca 23 Jahren ausbezahlt bekommen. Deshalb gehe ich davon aus, dass sie eine Laufzeit von 20 Jahren hat. Mein Vater leistet noch die monatlichen Zahlungen, jedoch kann er mir nichts genaues über die Versicherung sagen. Weiß jemand mit wieviel ich da ca. zu Rechnen habe?

...zur Frage

Verlust einer Versicherungspolice.. und jetzt?

Ich habe 1998 bei meiner Bank eine private Rentenversicherung abgeschlossen (über eine Laufzeit von 12 Jahren).

Ich habe jetzt einen Brief erhalten mit der Aufforderung, meine ID-Nummer und den Versicherungsschein einzusenden, um nach Vertragsablauf am 1.11.2010 die Versicherungssumme ausgezahlt zu bekommen.

Da ich aber leider meinen Versicherungsschein verloren (?!) habe, möchte ich gerne wissen ob ein Vetrag über eine Rentenversicherung mit Vertragsnummer auch gültig ist, bzw. ob man den verlorenen Versicherungsschein durch irgendetwas anderes ersetzen kann (z.b. Verlusterklärung, etc.) oder ob mein Geld quasi weg ist.

Hilfe!

Lg, Nadine

...zur Frage

Suche Wiederanlagemöglichkeit zur fälligen Rentenversicherung?

Hallo, 

 

eine meiner Lebensversicherungen ist am 1.12.2018 fällig.

 

Ich werde ca. 60.000€ erhalten und habe deshalb mal nachgefragt was die Cosmos

Direkt als Wiederanlage anbietet.

 

1) Tagesgeld derzeit 0,5% bis 25.000€ darüber 0,05%, ist nicht wirklich attraktiv 

2) Rentenversicherung: Verzinsung 0,9% + flexiblen Zins bis zu 2,3% bei einer Laufzeit über 12 Jahre. 

 

Beiden Wiederanlagen nicht wirklich interessant, wenn man damit vergleicht was man am Aktienmarkt so verdienen kann. 

 

Ich denke ihr habt auch nicht wirklich eine Idee dazu, oder doch? 

Brauche das Geld erst in 15 Jahren wieder, wenn ich in Rente gehe, wenn überhaupt.

...zur Frage

Gold als Geldanlage oder Kapitalanlage: Was muss man beim Kauf beachten?

In den letzten Tagen und Wochen hat man ja verstärkt Berichte über Gold als Kapitalanlage finden können und gelesen. Gold scheint derzeit ein sicherer Hafen als Anlage zu sein, weshalb ich auch erst auf eine mögliche Investition aufmerksam wurde.

Mal angenommen, ich würde mich zum Kauf entscheiden, was müsste ich beachten? Habt ihr ein paar Tipps für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?