Ist eine Fachhochschulreife in Ordnung wenn man Architektur studieren will?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist für Architektur kein grosser Nachteil. Du kannst Dich lediglich an einigens Unis (Aachen, Wuppertal) nicht einschreiben. Der FH-Studiengang an der ehemaligen Gesamthochschule Wuppertal wurde so ziemlich lautlos in einen Uni-Studiengang umgewandelt. So gross kann der Unterschied dann wohl nicht sein ? Fachhochschulreife ist insbesondere für Leute die Lehrer werden wollen sowas wie eine Katastrophe, für Dich aber nicht.

Also natürlich kannst du an einer FH Architektur studieren. Aber die vorherige Antwort das nur wenige Uni`s Architektur anbieten ist falsch. Es gibt durchaus sehr viele Universitäten die diesen Studiengang anbieten. 

Es kommt auf deinen späteren Berufswunsch an. Je nachdem was du anstrebst kann es da schon den ein oder anderen Unterschied geben. Ich habe gerade von einer FH auf eine Uni gewechselt auf mehrfacher Empfehlung von Architektur Professoren.

Ich studiere auch Architektur an einer Fachhochschule und das ist kein unterschied. Die FH macht mehr praktische Sachen und bringt die alles detaillierter bei und die Universitäten nicht. Es gibt auch wenige Universitäten die Architektur anbieten meistens sind das Fachhochschulen. Die Firmen oder wo du auch später arbeiten wirst wissen auch, dass wen du in einer FH studiert hast, dass du mehr Praktische Erfahrung hast, deshalb sehen sie diese auch besser. Ich selber habe meinen Abitur gemacht trotz dessen studiere ich in einer FH.

Habe diese Frage selber mehreren Leuten "Studenten" gefragt.

depay123 18.08.2015, 05:20

Ist der nc wichtig?ist es besser mit dem Abitur dort hinzugehen?:)

0
beyzilazy 19.08.2015, 02:59

Fachhochschule ist doch auch für Leute ohne Abitur gedacht also macht es auch keinen unterschied ob mit oder ohne. Fachabitur reicht völlig. Architektur nc war bei meiner FH 2,9 oder so oder 3,0. ändert sich immer must mal schauen wie es bei deiner Fachhochschule ist.

0

Was möchtest Du wissen?