Ist eine DVD von Andrea Kutsch das richtige Geburtstagsgeschenk?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo, kann mich den Vorrednern natürlich nur anschließen, aber das weißt du ja alles schon. Ich finde es sehr gut, das du dir darüber kritische Gedanken machst, denn das ist der einzige Weg, der vielen Pferden in Zukunft hilft. Damit erübrigt sich eigentlich die Frage, ob du diese Dvd Verschenken solltest. Du hast diese Frage selber schon verneient, denn du würdest diese Leute mit dem Kauf der DVD bestätigen und die Praktiken verbreiten. Also tu`s nicht. Parelli ist klasse, aber eben auch teuer. Wer klase ist, auch gerade beim Verladen ist Gerd Römbke. www.pferdeverstehen.de

Der ist bezahlbar und ich habe ihn live mehrmals gesehen, echt prima wie der mit den Pferden umgeht. 0 Gewalt und eine Mordsruhe.

Gerd Römbke finde ich auch empfehlenswert. "Vom wilden Pferd zur Remonte" hat mich tief beeindruckt!

0
@MaxundWilli

Ich kann mich MaxundWilli nur anschließen. Auch wenn wir in manchen Dingen unterschiedlicher Auffassung sind: Gerd Römbke hat bisher noch jedes Pferd verladen bekommen - und zwar dauerhaft, so dass es dann auch mit dem Besitzer klappt. Es gibt übrigens auch von ihm einige DVDs zu kaufen - auch über Amazon - oder über seine Internetseite...

0
@Tangstedt

da bedanke ich mich doch mal schnell für den Stern. Apropo Stern, ganz empfehlenswert ist das recht alte Buch von Horst Stern"so verdient man sich die Sporen" das ist super geschrieben und hat ganz viel Wahrheitsgehalt. Von der Suche des richtigen Reitstalls bis zum korrekten Umgang mit Hilfsmitteln. Dabei echt lustig und gar nicht Oberlehrerhaft geschrieben. Als der gerd R. bei uns in der Nähe einen Kurs gegeben hat, bat er um ein Pferd für die Doppellonge. Was kam ,war ein typisch zurechtgeschnalltes Pferd, Trense mit Nasen und Sperrriemen, Gamaschen und Decke. Er schmunzelte etwas und erklärte der Besitzerin ganz nett, er möchte gern mit dem Pferd arbeiten und nicht mit dem ganzen Zubehör. Also nahm er dem armen Pferd erst mal das Reithalfter ab, erklärte dabei welcher Unsinn der Sperrriemen ist, Decke und alles ab bis auf die Gamschen. Dann erst begann er mit der Vorführung seiner Arbeit. Das fand ich klasse.

0
@westernriding

ich fand es nicht gut....zu langatmig geschrieben in einer Art und Weise, die nicht mehr zeitgemäß ist. (Horst STern)

0

Alternative Idee: Einen wirklich guten Trainer suchen in Deiner Gegend und ihr beispielsweise ein Verladetraining mit demjenigen schenken - aber so verpacken, dass Du ihr nicht den Trainer aufzwingst, sondern lediglich bei der Suche behilflich bist. Ich kenne Eurer Verhältnis nicht, aber nicht dass sie sich auf den Schlips getreten fühlt, wenn Du ihr quasi sagst, welcher Trainer für sie der richtige ist.

Andrea Kutsch hab ich bisschen online gesehen und hat mir alles nicht so gefallen. Sehr oft fragte ich mich auch, warum sich die Frau wegen dieses Problems selbst in Gefahr bringt, zumal man das für Mensch und Pferd angenehmer lösen könnte. Find ich bei Monty Roberts ja noch krasser: Der lässt die gefährlichen Dinge auch noch seine Angestellten machen, sah ich mal in einem Fernsehbeitrag.

SirMortimer hat schon alles übers JoinUp gesagt, ich halte mich damit deshalb zurück, bin aber voll seiner Meinung.

Das gleiche gilt für Andrea Kutsch. Ich will dir auch sagen warum: Natürlich wird die JoinUp-Methode in diesem Video beschönigt. Die werden ja nicht sagen, "aufpassen, das kann böse enden" oder so. Andrea Kutsch wird sich als Raubtier präsentieren und wenn das Pferd vor Angst klein beigegeben hat, ist sie die gute, die das Pferd "erlöst" und wieder alles richtig gemacht hat.

Und wenn es dann ans Verladen geht: Du hast sicher Monty Roberts und seine Anhänger schon auf Shows oder wenigstens im TV gesehen.

Das Pferd bekommt ein Plastikkäppi auf, damit es sich nicht den Kopf am Hänger stoßen kann und dann gehen drei oder mehr Leute mit großen hohen Baugittern hinter dem Pferd her, das von Roberts in Richtung Hänger geführt wird - und oh Wunder - das Pferd geht den einzigen ihm möglichen Weg - in den Hänger.

Das Verladen dann kurze Zeit später - ohne die Männer mit dem Baugitter: das Pferd macht genau das, was es vorher auch schon gemacht hat: Es geht nicht rauf. So gesehen in einer (endlich mal) kritischen Dokumentation über Monty Roberts und seine Show (damals war Andrea Kutsch noch mit dabei). Da haben sie nämlich ein erfolgreich verladenes Pferd von der Abendgala gezeigt, wie es wieder nach Hause gebracht werden sollte und nicht einsteigen wollte. Von Montys Helfern war niemand mehr zu sehen, die Leute echt verzweifelt...

Wenn du ihr gern eine DVD schenken möchtest:

"Pferde mit guten Manieren" von Peter Kreinberg http://www.amazon.de/Pferde-mit-guten-Manieren-DVD/dp/3937388265/ref=pdsimd_3

Hier geht es um Pferdeerziehung, unabhängig von der Reitweise...

Dann gibt es einen Haufen DVDs von Pat Parelli (auch auf deutsch). Da gibt es DVDs über seine "7 Spiele", aber auch zum gewaltfreien Verladen. Die musst du allerdings bei Ebay ersteigern, bei Amazon.de werden die nicht vertrieben.

Sehr empfehlenswert: Videos von Mary-Ann Simonds (sie hat die amerikanischen Mustangs seit 30 Jahren erforscht und wendet ihr Wissen auf alle Pferde an). Die DVDs sind leider nur auf Englisch.

Und wie wäre es, wenn du ihr eine Trainerstunde mit einem guten Horsemanship-Trainer schenkst? Der bringt sie auf den richtigen Pfad, und deine Cousine hat vielleicht Lust, auch alleine weiterzumachen?!? Der arbeitet mit ihr auch an dem "kleinen" Verladeproblem?!?

Viel Erfolg! - Und lass Andrea Kutsch...

der Kutschakademie wurde wohl auch die Zulassung entzogen. Qualität setzt sich durch ;-)) !

0
@little0cookie

Sie sind sehr schlecht informiert! Der Andrea Kutsch Akademie wurde überhaupt keine Lizenz entzogen! Sie hat ein super erfolgreiches Lehrprogramm! Wer sich seriös mit dem Thema beschäftigen möchte, sollte einfach mal auf die Webseite gehen! Dort findet man unter Media auch alle Details zru Verlagerung des Bachelor Studienganges. Zusätzlich wurde gerade sogar das Erste Fernstudium ins Leben gerufen! Hier die Presseinformationen dazu: http://www.premiumpresse.de/andrea-kutsch-akademie-startet-den-ersten-online-studiengang-der-pferdewirtschaft-PR1709476.html

0

Hallo, wir haben ganz toll Erfahrungen gemacht! Schaut mal auf das Forum, da kann man Kontakt aufnehmen mit den Menschen die von Andrea Kutsch ausgebildet werden. Andrea Kutsch ist eine herzliche, sehr witzige und unglaublich kompetente Frau. Das Fachwissen ist enorm und wird sehr gut vermittelt. Wir konnten unsere Probleme nach einer Lehrgangswoche am Pferd selber lösen und die Kinder unserer Nachbarn kamen hochbegeisert und euphorisch vom Kindercamp zurück. Die Webseite und das Forum und auch ein volles Gästebuch findet man unter diesem Forum Link. Ich kann die DVD nur empfehlen und hoffe das bald weitere folgen. http://www.andreakutschakademie.com/cms/index.php?option=com_content&view=article&id=301&Itemid=339%E2%8C%A9=de

Join Up ist kein Psychterror. Es st ein natürlicher Kommunikationsprozess. Es nennt sich interspezifische Kommunikation und ist die nonverbale Kommunikationsform von Fluchttieren untereinander. Es ist ein wissenschaftliher nachgewiesener Prozess, der die Dialogfähigkeit zwischen Pferd und Mensch fördert. Missverständnisse werden so reduziert. Wir arbeitens ehr erfoglreich mit dieser Technik, seit wir in einem hervorragenden Lehrgang mit Andrea Kutsch die evolutionären und ethologischen Hintergründe zu dem Kommunikationsprozess erlernt haben. Terror sind gewaltwerkzeuge wie Peitschen, Sporen, Ausbinder, Steiggebisse, Nasenbremsen. Vor allem weil das Pferd keine Wahl- und Verständnismöglichkeit hat. Die Andrea Kutsch Akademie. ist eien anerkannte Bildungseinrichtung, die mehr als 80 Bachelor-Arbeiten zur Untermauerung gewaltfreier Trainingsmethoden entiwckelt hat. Wie ich es ereits schrieb: Wir können es nur empfehlen, so wie auch tausende andere wie man es dem Gästebuch und dem Forum der Webseite http://www.andreakutschakademie.com auch entnehmen kann. Viel Spaß beim Entdecken.

Hallo Pferdefan11. Ich stimme Dir volkommen zu. Join Up ist KEIN Psychoterror, sondern genau das Gegenteil. Es ist die Basis für eine gewaltfreie Kommunikation zwischen Mensch und Pferd. Kommt noch hinzu - wie Du auch schon erwähntest, dass dies einen wissentschaftlichen Hintergrund hat. Ich habe auch schon an Lehrgängen bei Andrea Kutsch teilgenommen und dies life erlebt, wie erfolgreich diese Methode ist. Seit kurzem gibt es auch die Andrea Kutsch Online Academy unter www.andreakutsch.com

0

Der DVD ist genial, ich würde ihn weiterempfehlen. Es geht überhaupt nicht nur um das Join up, dass ist ein kleiner Teil. Es geht mehr darum wie man mit Ruhe und Vertrauen das Pferd ans Ziel bringt.

Tut mir leid das schreiben zu müssen, aber Andrea Kutsch, bzw. Monty Roberts, ist das Letzte. Das hat nur was mit Vermarktung und Geldmacherei zu tun. Um die Pferde geht es dabei nicht wirklich. Das Einzig gute an denen ist, dass sie viele Leute dazu gebracht haben umzudenken. Mehr auch nicht! Wenn Du Deiner Cousine behilflich sein möchtest, dann schau mal im Internet nach Büchern oder DVDs von: - Peter Kreinberg - Mark Rashid - Pat Pirelli - Peter Pfister... oder Google mal die Wörter - Kommunikation mit dem Pferd - Natural Horsemanship

Viel Erfolg

Du hast ja schon geschrieben, daß Du nicht hören willst, das Join Up Psychoterror ist. OK! Ich nenne es nicht so. Es ist schlicht Psychofolter.

Genausogut könntest Du ihr Daumenschrauben, Peitschen oder andere Foltergeräte schenken. Im Markt an Büchern und DVDs zur Folter kennne ich mich nicht aus.

Die Inhalte dieser DVD? Wer es nötig hat, sich als Pferdeflüsterer/in zu mystifizieren und zu vermarkten wird ansonsten nicht viel drauf haben. Pferdeflüsterer kann jeder sein, der es schafft, ganz leise das Wort "Pferde" auszusprechen.

Wenn Du Dich mit Join Up auseinandergesetzt hast, weißt Du genau, wie grenzwertig diese Methode ist. Hast Du Dich mal über bessere Methoden informiert? Insbesondere Natural Horsemanship?

Schenke Deiner Cousine doch nicht nur eine Sache sondern etwas von Deiner Zeit, in der Du Dich für Sie mit dem Thema beschäftigst und für bzw. an sie denkst.

Vielleicht kommt dabei für euch beide und eure Pferde etwas Gutes heraus.

Was möchtest Du wissen?