ist eine chemische reaktion immer exo oder endoterm?

8 Antworten

Endotherm heißt ΔE>0, exotherm heißt ΔE<0. Gibt es noch eine Möglichkeit? Ja, natürlich ΔE=0 (ich würde so etwas eine entartete Reaktion nennen, ber ich weiß nicht, ob das Standard-Terminologie ist).

Die Reaktionsenergie ist dann und nur dann Null, wenn Produkt und Edukt identisch sind. Das (zumindest für einen Theoretiker) naheliegendste Beispiel ist

H₂ + H·   ⟶  H· + H₂

Solche Reaktionen kann man in einem Reagenzglas nicht wirklich beobachten oder messen. Aber es ist durchaus möglich, z.B. bei Molekularstrahl­experimenten. Dabei präpariert man das H₂ in einem bestimmten Schwingungs­zustand und schießt in irrgeneinem schrägen Winkel H-Atome drauf. Wenn es zur Reaktion kommt, dann fliegen die Reaktions­produkte in unterschiedlicher Richtung davon. Diese Richtungsverteilung (und den Schwingungungs­zustand des H₂-Moleküls) kann man sehr genau messen.

Diese Reaktion wurde in den späten 90ern intensiv erforscht, und es war mög­lich, per­fekte Übe­r­einstim­mung zwischen den experimentellen Resultaten und den theoretischen Berechnungen nachzuweisen (dabei mußte tief in die theore­tische Trick­kiste gegriffen werden, um die Genauig­keit der Ex­peri­mente zu erreichen).

Das ist mal wirklich interessant!

0

Ja! 

Exotherm ist ja wenn man nur ein mal Energie zuführen muss und während der Reaktion viel Energie Freigesetzt wird.

Und endotherme Reaktionenbraucht ständig Energie! 

Es gibt ja keinen anderen Weg oder? Falls dir was einfällt wie es sonst ablaufen könnte, kannst du es ja mal schreiben aber es gibt nur exotherm oder endotherm ;)

LG und Frohe Weihnachten :) 

Natürlich gibt es einen dritten Weg, nämlich Energie=Null. Habe ich in meiner Antwort näher erläutert.

1

Es sind immer auch Energien mit Stoffumwandlungen verbunden.
Exakt null sind sie niemals, nur gering oder zu vernachlässigen.
Ganz egal, ob du statt der Energie die Enthalpie nimmst.

Also ja, wenn du nur genau genug misst.

Was möchtest Du wissen?