Ist eine Beziehung mit einem Kollegen blöd?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke es kommt immer darauf an wie die einzelnen Personen damit umgehen. Man muss es ja nicht an die große Glocke hängen und sollte private Dinge dann auch nicht in bei der Arbeit besprechen.

Für mich selbst kann ich es mir nicht vorstellen zum einen weil ich bei der Arbeit niemand toll finde oder je fand und zum anderen da ich persönliches nicht wirklich von beruflichem trennen könnte sollte man zB. mal Streit haben.

Ich kenne allerdings auch Pärchen bei denen dies sehr gut klappt oder geklappt hat. Auch nach einer Trennung war es für sie noch möglich zusammen zu arbeiten. Da ist halt jeder Mensch ganz anders.

Habe Erfahrung damit gemacht, es wurde zwar akzeptiert aber man hat die Karten dann immer so gelegt als würden wir über privates reden obwohl ich ihm zur Arbeit etwas gefragt habe...man steht unter dauer Beobachtung. ..

Er und ich befanden uns damals in der Ausbildung (er 2. Ich 1. Lehrjahr)

Schluss endlich, wurden wir in getrennte Schichten gesteckt...

Kollegen und Chefs --> Finger weg! Das ist quasi fast vorprogrammiert blöd zu werden!

Jeder versteht aber unter einer Beziehung etwas anderes....bist "erst" seit Dezember in der Firma!!!!! Viele lernen sich in der/einer Firma kennen....warte doch ab und hör nicht auf Kolleginnen und Kollegen!

Ja, das ist blöd. Man sieht sich jeden Tag und die Kollegen sprechen andauernd drüber.

Lilliana9 28.02.2017, 15:34

Ja, genau das meinte ich.

0

Richtig doof wird's erst, wenn die Beziehung in die Brüche geht...

Lilliana9 28.02.2017, 15:34

Ja, das stimmt.

0

Was möchtest Du wissen?