Ist eine Bestellung per Nachname riskant?

4 Antworten

Ja, auch wenn es viele nicht glauben wollen und diese Versandart grundsätzlich als sehr sicher ansehen.

Es besteht natürlich auch hier die Gefahr, dass Dir ein anderer Artikel geliefert wird (selbst vor einigen Jahren erlebt -> 2 "Milchschachteln statt einem Handy geliefert --> Anzeige bei der Polizei und sofortiges Aufsuchen der Post brachten mir nach mehreren Wochen das Geld zurück), als ursprünglich bestellt wurde. Der Postbote wartet i. d. R. nicht, bis Du das Paket öffnest und den Inhalt kontrollierst. Das ist auch gar nicht seine Aufgabe, sondern das Aushändigen des Pakets gegen Bezahlung des einzufordernden Betrags.

Was würdest du jetzt an meiner Stelle tun, wenn du ein Packet per Nachname morgen erhalten würdest?

0
@dieWahrheit2001

Kommt auf den Warenwert, die Bezugsquelle (Kleinanzeigen, eBay..) und den Verkäufer drauf an, wobei ich davon ausgehe, dass Du vermutlich von privat gekauft hast.

Ich würde erst gar nicht per Nachnahme bestellen, deswegen stellt sich mir ehrlich gesagt solch eine Frage auch nicht.

0

du bekommst das paket nur ausgehändigt wenn du vorher bezahlst. du siehst jedoch erst nachher was im paket tatsächlich drin ist. ist halt die frage bei wem du bestellst.

vielleicht nur ein backstein anstelle des bestellten hifi-verstärkers.

annokrat

Natürlich. Die Sendung bekommst Du erst, nachdem Du bezahlt hast, egal, ob sich der Inhalt dann als Stein oder ein Pfund Salz entpuppt.


Was möchtest Du wissen?