Ist eine auslöse gesetzlich vorgeschrieben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Einkommensteuergesetz läßt die Geltendmachung von Verpflegungsmehraufwendungen und Kosten anläßlich von Dienstreisen zu (Werbungskosten).

Eine Vorschrift, dass der AG diese übernehmen muss gibt es nicht. Dies kann nur durch Einzelarbeitsvertrag, Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung geregelt werden.

23

danke

0

Auslöse im Baugewerbe

Guten Abend Wieviel auslöse steht mir zu?

Ich bin schon etwas länger auf der Montage, der Auftraggeber zahlt für jeden Tag 34,50€ an meinen Chef auch für die Wochenenden die ich zuhause bin. Im Internet steht das die Auslöse pro Tag 34,50€ beträgt, für meine Unterkunft darf er laut Internet 6,50€ abziehen, also würden noch 28€ überbleiben. Jetzt sagt mein Chef aber das mir nur 24 € pro Tag zustehen und auch nur für die Tage die ich wirklich auf Montage bin, also nicht für die Wochenenden.

Jetzt zu den Fragen die bei mir aufkommen

  1. Stehen mir 28€ oder doch nur 24€ am Tag zu?

  2. Hab ich ein Anspruch auf Auslöse an den Wochenenden an den ich zuhause bin, wenn der Auftraggeber die ganze Woche durch bezahlt, egal ob ich da bin oder nicht?

Ich hoffe jemand kennt sich damit etwas aus und kann mir helfen ggf. mit einer Internetseite wo ich mir das genau durchlesen kann wie es gesetzlich geregelt ist.

Ich danke im vorraus

...zur Frage

Recht auf Montage geld (Auslöse) Ja oder Nein

Servusla, ich bin gelernter Anlagenmechaniker im SHK bereich. Vor paar Monaten war die Firma auf Montage für ca. insgesamt 3 wochen aber nicht am stück sondern jeweils 3-4 Tage. Die Übernachtung zahlte der Chef - ca. 18 und mehr aber auch nicht. Meine Frage; ob ich nicht mehr Auslöse vom Chef verlangen kann..???

...zur Frage

Reisekosten-Auslöse

Mein Mann arbeitet auf Montage.Meine Frage ist....wann ( vor oder nach der Montage ) und in welcher Höhe muss der Arbeitgeber die Auslöse zahlen. Der Arbeitgeber besorgt und bezahlt die Unterkunft.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?