Ist eine Ausbildung Zum einzelhandelskaufmann Gut?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi.

Kommt drauf an, was Du machen willst. Wenn Du mal selbstständig werden oder auf ne andere Art Kontakt zum Endkunden haben willst (Handelsvertreter, Messe, ...) schadet das bestimmt nicht. Und es findet sich leicht ne Lehrstelle.

Allerdings wirst Du ohne zusätzliche Weiterbildungen wie Handelsfachwirt & Co finanziell (wahrscheinlich und in nem Angestelltenverhältnis) keine großen Sprünge machen können. Und, zumindest lt. einem guten Freund von mir werden die Kunden auch immer unverschämter. Den stresst das.

Ganz vergessen: die Schichten muss man mögen, z.B. Sa bis 21 Uhr oder so...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lääst sich nicht pauschal sagen. Jeder sollte das machen was einem Spaß macht und liegt.

Es ist vom Schulabschluss abhängig. Hast du Abitur würde ich sagen ist es eine schlechte Ausbildung :D Jeder hat andere Ansprüche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Ausbildungsplatz ist nicht so wichtig. Wichtig ist das, was Du leistest und lernst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es der Person Spaß macht, natürlich. Besser als etwas zu tun, wozu man keine Lust hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da darfst Du Dich dann, wenn Du Pech hast, auch samstags noch bis 22 Uhr mit nörgelnder Kundschaft rum ärgern ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gehalt ist nicht so üppig, da musst du dich schon "nach oben" durchboxen. Aber wenn dir der Beruf liegt warum nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?