Ist ein Work and Travel Jahr im Lebenslauf gut oder schlecht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach dem Abi und vor dem studieren hast du keine nennenswerten Faehigkeiten, die dir in Japan zu einem Job verhelfen wuerden. Da es mit deinen Japanischkenntnissen auch entsprechend mau aussehen wird, und man fuer viele erstrebenswerte Jobs einen Uniabschluss nachweisen muss, wird es mit 18/19 Jahren im besten Fall wohl nur auf einen laengeren Urlaub hinauslaufen, sofern das Portmonee entsprechend gefuellt ist.

Das Jahr sollte man also eher mit Mitte 20 planen, wenn man einen Uniabschluss hat und einigermassen brauchbare Sprachfaehigkeiten und sonstige Faehigkeiten nachweisen kann.

Dann kann so ein Jahr gut im Lebenslauf aussehen, beispielsweise wenn man quasi Vollzeit in einem lohnenswerten Bereich gearbeitet hat (wobei man auch da erstmal reinkommen muss, was durch das Visum eher erschwert wird, da es dem Arbeitgeber viele Unsicherheiten aufbuergt). Ansonsten ist es halt einfach nur ein Jahr Urlaub. ; )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein work and travel Auslandsjahr kommt immer gut auf dem Lebenslauf!

Schließlich lernst du dort Verantwortung zu übernehmen und bist sehr auf dich allein gestellt, lernst also einiges sowas kann nur gut ankommen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du das vor deinem Studium machst, juckt es in Wirklichkeit niemanden. Es sei denn du bewirbst dich bei Start-Ups ...da kommt sowas immer gut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?