Ist ein Wechsel von geschlossener Psychiatrie in die halb offene möglich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob eine Verlegung erfolgt oder nicht, hängt natürlich in erster Linie von der Einschätzung der Stabilität des Patienten ab.
Das lässt sich nicht pauschal beantworten, sondern der Vorfall mit dem Ritzen wird im Gesamtzusammenhang bewertet.

Hallo.

Das ist schwer zu beantworten denn, wir können im Gegensatz zum behandelnden Arzt nicht einschätzen und beurteilen ob in ihrer Situation eine Verlegung in die teilgeöffnete Station angestrebt werden sollte oder ob sie noch weiter im vollgeschützen Bereich der Klinik bleiben sollte.

Wenn ihr Zustand von dem dortigen Psychologen als Stabil genug angesehen wird kann sie auf eine offene verlegt werden.
Sie kann aber auch wieder zurück auf die geschlossene, falls sich ihr Zustand wieder verschlechtern sollte.
Ich hab das mit ner Freundin durch, die von der offenen auf die geschlossene Verlegt wurde (ich war noch auf der offenen), also frag einfach, wenn du noch was wissen willst.

LG

Womit hat sie sich denn auf der geschlossenen selbst verletzt? Da wird eigentlich alles überprüft, dass es dafür nichts gibt...

Bei der geschlossenen Psychiatrie geht es darum, Fremd- und Selbst-Gefährdung zu verhindern.

Wenn Deine Freundin sich also selbst verletzt, ist Selbstgefährdung gegeben und daher wäre es das Beste, wenn sie sich nicht draußen unbeobachtet so schlimm verletzen kann, dass sie u.U. stirbt.

Das ist schon sehr oft "schief" gegangen und einige Mädchen starben.

Ich denken nicht, dass dies in Deinem sinne ist, oder?

Was möchtest Du wissen?