Ist ein Wechsel auf die aktuelle Konsolengeneration für Spieler bereits von Nöten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Beim Umstieg habe ich erstmal gewartet bis die Kinderkrankheiten weg waren und die Preise gefallen sind bis ich mir die neue Generation angeschafft habe. Am Anfang der Generation verpasst man ja eh nicht wirklich etwas da alles (bis auf einzelne ausnahmen) erstmal für beide Generationen erscheint.

Seit dem fahre ich bis jetzt zweigleisig. Habe die alte Generation noch angeschlossen und nutze diese auch da man ja auch viele Spiele jetzt sehr günstig bekommt und nutze die neue Generation für das was an aktuellen Spielen raus kommt (was ja mittlerweile nicht mehr auf der alten erscheint)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun... die neue Konsolengeneration ist auch schon zwei Jahre alt. Es sind weitaus genug Spiele für diese Generation vorhanden, sodass sich ein Wechsel auf jeden Fall lohnen würde. Vor allem ist die Grafik auch wesentlich besser als bei den Vorgängern.

Allerdings ist zu sagen, dass bald eine Playstation 4.5 raus kommen soll. Vielleicht solltest du dann doch eventuell noch darauf warten. Da sollten die Spiele dann alle wirklich flüssig laufen und auf 4k (Falls das denn für dich von Belang ist)

Das ich mir ne Xbox angeschafft habe aber vor allem was damit zu tun das meine Kollegen alle eine haben und ich 60 fps einfach als Must-have ansehe (Was ja leider nicht bei jedem Spiel der Fall ist)

Ist eben Geschmackssache. Ich kann auch verstehen wenn man noch auf der alten Generation rumdaddelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht in erster Linie darum, ob du eher Solo spielst oder mit Freunden.
Wenn deine Freunde alle umgestiegen sind und du mitspielen willst, dann muss auch bei dir der Umstieg erfolgen. Davon mal abgesehen, kann es sein, dass du bei älteren Spielen online natürlich weniger oder im schlimmsten Fall gar keine Spieler mehr findest wenn du zu spät einsteigst. 

Wenn du eh viele Spiele alleine zockst und an den "älteren" Spielen noch Spaß hast, bleib bei der alten Konsole. Kommt deinem Geldbeutel auch entgegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab mir ende letzten Jahres eine PS3 geholt und das lohnte sich allemal!
Für aktelle Spiele habe ich aber meinen High-End PC.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hätte ich mir vor 3 Jahren statt meinem PC (1000) eine XBox360 gekauft, würden sich fast die 2 nächsten Generationen mit dem geld ausgehen.
Also wenns dir mehr um die singleplayer Spiele heht is es eigentlich egal.
Aber beim spielen mit Freunden wird mann um nen upgrade nicht herum kommen.
Desshalb denk ich mir dass der PC die bessere Entscheidung war.
Weil wenn du dir nicht sicher bist was du spielen willst hast du am PC einfach viel mehr möglichkeiten.
Also ich würd auf PC umsteigen... aber für eine neue konsole die in 1 bis 2 Jahren wieder "alt" ist würd ich kein geld ausgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flimmervielfalt
12.04.2016, 07:36

Ich seh das ein bisschen anders, weil man die Konsolen nicht aufrüsten muss. Bei einem PC scheint die Frage ja bei fast jedem neuen Spiel im Raum zu stehen. Wie sonst wären die unzähligen Nachfragen alleine auf dieser Plattform zu erklären, bei denen Mindestanforderungen erfragt werden? Ich habe zwar hier auch nen Pc, aber den nutze ich zum Schreiben und nicht fürs Gaming.

0

Was möchtest Du wissen?