Ist ein Wasserbett sinnvoll bei Rückenproblemen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Unter http://www.betten-traum.de/wasserbett/ steht, dass man die Härte der Matratzen über die Wassermenge steuern kann. Ich würde deshalb sagen, dass es gut für den Rücken ist. Allerdings würde ich zum Einstellen vielleicht jemanden vom Wasserbettenstudio kommen lassen.

also es kommt mal schon draufan was man kauft denn auto ist auch nicht gleich auto da gibt es ganz tolle sachen zum beispiel eine luft wasser kombienation so wie ich es habe das hat den vorteil das man da nicht drinhängt wie pik 8 sonder man kann über die luft die härte regulieren habe selbst eine bandscheiben op gehabt und muß sagen das ist die beste madratze die ich je hatte und ich hatte viele besser ist es mal zwischen durch in stufenlage zu liegen das entlastet und tut auch gut

Ich würde mich an ihrer Stelle eher darum kümmern, den Arbeitsplatz/Schreibtisch ergonomisch zu gestalten, in die Rückenschule zu gehen und regelmäßig Gymnastik zu machen, um die Muskulatur zu stärken. Ein gutes Bett ist wichtig, kann aber die Verfehlungen des Tages (falsche Haltung, zu schwer getragen, falsch getragen, zu hohe Absatze, falsche Schuhe allgemein, schwache Muskulatur, Bewegungsarmut, schlechte Haltung) nicht einfach mal ausradieren, sondern nur für entspannten Schlaf sorgen.

lege unter deine Matratze ein Brett und du hast mehr Erfolg

Von einem Wasserbett würde ich abraten, das ist doch Schnee von gestern! Es gibt heutzutage viele bessere und ausgeklügerte Matratzen auf dem Markt! Ich mache keine Reklamen.

Ich selbst habe ein gebrochenes Becken gehabt und mir tut das Wasserbett sehr gut. Es passt sich wunderbar dem Körper an und ist somit schonend. Möchte nie wieder ein anderes Bett haben.

Ich finde es sinnvoller, mit einem Orthopäden darüber zu sprechen.

Ich denke NEIN ! Ich persönlich bekomme eher von solchen Betten Rückenprobleme

Meine Schwester hat eine Wirbelsaeulenverkruemmung (Skoliose) und kann nur in einem Wasserbett gut schlafen. Entdeckt hat sie das leider erst mit 20 Jahren und ist seither gluecklich. :-)

Ich persönlich finde schon.

Bei einem Bandscheibenvorfall sollte die Matratze eher hart sein.

absolut falsch, ein Wasserbett ist die beste Lösung!

0

bei rückenproblemen sollte die matratze schon fester sein. meine ist aus latex

Was möchtest Du wissen?