Ist ein Verrechnungsscheck zeitlich begrenzt einlösbar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei Versicherungen ist es meist so, das diese sehr genau darauf achten, wann die Vorlagefrist bei den von ihnen ausgestellten Schecks endet und danach den Scheck sofort sperren. Der Scheck wird also doch ungültig, zumindestens in dem Sinn, daß für diesen Scheck kein Geld mehr gezahlt wird. Man muß sich einen neuen Scheck ausstellen lassen.

danke, das hatte ich befürchtet :-) naja, dann muß ich Versicherung wohl mal fragen ob sie mir einen neuen Scheck schicken können.

0

In der Regel (meine Info bezieht sich auf Sparkassen) verfällt der Scheck nach 6 Monaten. Frag einfach mal Dein Kreditinstitut, ob sie den Scheck noch annehmen.

danke! 6 Monate - so lange hätte ich gar nicht gedacht. Aber egal, die habe ich inzwischen wohl schon deutlich überschritten...

0

Gemäß § 29 Scheckgesetz gibt es verschiedene Fristen. Bei einem im Inland ausgestellten Scheck (also Aussteller und Zahlungsempfänger im Inland) gilt eine Frist von 8 Tagen bis zur Vorlage (bei der Bank). Die Frist verlängert sich auf 20 Tage, wenn Aussteller und Zahlungsempfänger in verschiedenen Ländern sitzen (aber in einem Erdteil, also z.B. Europa). Ansonsten gilt eine Frist von 70 Tagen, wenn Aussteller und Zahlungsempfänger in verschiednen Kontinenten sitzen.

Also - Pech gehabt, die Bank MUSS den nicht mehr einlösen, sie KANN aber .....

Was möchtest Du wissen?