Ist ein vegetarisches Leben auf Dauer ungesund, wenn ja wieso?

19 Antworten

Ich würde mal überlegen, was im Fleisch ist. Vornehmlich Proteine und Fett. Diese können auch von einigen vegetarischen Lebensmitteln abdeckt werden, z.B. Hülsenfrüchten und Milchprodukten bzw. Ölen (Fett). Jetzt müsste man diese Fette und ihre Wirkungen mit denen derjenigen im Fleisch/ Fisch vergleichen und überlegen, ob da ein Mangel entsteht. 

Andere Herangehensweise: Die Kriegs- und Nachkriegsgeneration hat sich lange Zeit mit einer Fleischmahlzeit pro Woche und größtenteils saisonalen, lokalen (also vor allem im Winter und Herbst sehr eingeschränktem Speiseplan) ernährt und die meisten davon sind sehr alt geworden bzw. leben noch. Viele bekamen im Alter Probleme, das dann aber eher aufgrund übermäßigen Essens oder übermäßigem Medikamentenkonsum (war vor ein paar Jahrzehnten noch üblich, dem Patienten viel zu verschreiben und als Patient begeistert alles zu schlucken, was verschrieben wurde).

Heute haben wir nicht nur deutlich mehr Auswahl an Gemüse- und Obstsorten übers ganze Jahr, wir haben dafür auch ganz andere Rezepte, verarbeiten die Zutaten oft anders (z.B. nicht so fettig, nicht "totgekocht") und damit essen wir anders. Ggf. erfüllt der erweiterte Speiseplan auch die Funktion, uns gut mit Proteinen zu versorgen (Hauptbestandteil von Fleisch, oder?). Wir essen/ kenne z.B. viel mehr proteinreiche Hülsenfrüche als früher üblich (da gab es nur grüne Bohnen und ggf. dicke Bohnen und braune Linsen).

Wie ist das denn bei Tieren? Viele Tiere wurden früher teilweise mit Fleisch ernährt (Großpapageien) oder ausschließlich mit Fleisch ernährt (Hunde).

Heute leben die meisten (in Gefangneschaft gehaltenen) Großpapageien vegan (Milch bekommt ihnen nicht, Eier könnten in großer Menge Gicht veursachen) und viele Hunde werden gebarft, bekommen täglich Gemüse und hin und wieder viel Fleisch (andere natürlich bekommen täglich Gemüse UND Fleisch). Damit können die wohl auch ganz gut leben (anders als Katzen). 

Meines Wissens haben die Bauern im Mittelalter fast nur Gemüse, oft nur Wildkäruter und Beeren, gegessen, weil das ganze Fleisch von den Lehnsherren etc. eingefordert wurde. Die lebten also oft gezwungenermaßen quasi-vegetarisch bei extremer körperlicher Arbeit. Alt sind die meisten nicht geworden, was aber mMn eher an allg. Unterernährung als Fehlernährung lag. Andere Völker (z.B. viele Inder m.W.) ernähren sich traditionell größtenteils oder komplett vegetarisch und sind dabei auch gesund.

Insofern würde ich nicht glauben, dass man von vegetarischer Ernährung (mit Milch und Eiern, ggf. aber auch ohne?) langfristig Mängel ausbildet.

Wenn du dennoch darauf achtest dich ausgewogen zu ernähren sehe ich für eine vegetarische Ernährung kein Problem. Würdest du jetzt vegan leben wollen, wäre das schon schwerer.

Eiweiß bekommst du ja weiterhin aus Eiern und Milchprodukten wie z.B. Käse (falls du das verträgst), an Gemüse hast du eine breite Auswahl genau wie an Obst und anderen feinen Sachen.

Aber lies lieber noch mal nach.
Wenn du gut informiert bist, dann kannst du deine Eltern sicher eher überzeugen.

ich habe zu ihnen gesagt ich versichere es mal ne woche & wenn es mir leicht fällt bzw. ich mich nicht schlechter fühle etc. versuche ich es eben zu halten. Hab sonntag angefangen & mir fällt es richtig leicht. Ich esse generell frühs und abends nur Obst oder Gemüse & Mittags eben was meine Mutter kocht, da ich im Moment noch Ferien habe kann ich selbst für mich kochen aber mal schauen ob meine Mutter dann extra Tomatensoße anstatt Hackfleischsoße für mich kocht, wenn wieder Schule ist 🤷🏽‍♀️

0
@Sally3101

Das ist die Sache und da kann ich eben deine Mutter verstehen. Es ist so oft schon schwer genug was zu kochen, was alle mögen und essen wollen. Wenn dann plötzlich einer was Extra will macht das natürlich mehr Arbeit - in dem Fall deiner Mutter. Dass sie ab einem bestimmten Punkt sagt, dass sie das nicht macht, verstehe ich das sehr gut.

Wenn deine Mutter diese Extraarbeit verständlicherweise ablehnt, dann hast du zwei möglichkeiten: Selber was kochen oder essen was es gibt.

1
@Sally3101

Für solche Fälle kannst du relativ einfach vorsorgen. Du kochst dir einmal eine Gemüsesoße die dir schmeckt und frierst sie portionsweise ein. Dann kannst du schnell auftauen wenn es für den Rest der Familie Fleißsoße gibt. Dann muss deine Mutter für dich nicht extra kochen und du kochst wenn du Zeit dafür hast.

1

wieso ? ich finde es ist überhaupt nicht schwerer vegan zu leben, einfach mal mit dem hausarzt darüber reden. klar man muss schauen wo man was her bekommt aber weiß man es einem ist es einfach

0
@franzixxy

Weil man einfach viel weniger Auswahl hat und darum umso besser recherchieren und planen muss, damit man gut klar kommt.

Die Fragestellerin ist 13 möchte ich hier zu bedenken geben. Sicher könnte man sich auch in dem Alter vegan ernähren, aber macht man es falsch sind die Folgen viel verheerender, da sie ja noch mitten im Wachstum ist. Zumal sich die wenigsten 13-jährigen wirklich tiefergehende Gedanken über ihr Handeln und die Konsequenzen machen. Grade, wenn diese vielleicht erst mit einigen Jahren Verzögerung auftreten könnten.

Mir persönlich ist es ja egal, ob du vegan lebst und wie du damit klar kommst. Ich tolleriere das gern. Aber ich setze gleichzeitig vorraus, dass dann auch meine anderslautende Meinung tolleriert wird.

0

Nein, ungesund ist es nicht. Musst aber trotzdem auf eine ausgewogene Ernährung achten, dass du z.B. auch genügend Eisen bekommst, was hauptsächlich in Fleisch enthalten ist, aber auch in roten Früchten, Haferflocken, div. Getreide.....

Warmes Essen eher Mittags oder Abends essen?

Hi, zurzeit kocht meine Mutter mittags nachdem ich Schule hatte, warmes Essen. Also Reis, Kartoffeln..., da ich aber gerne koche & auch gerne helfen würde wollte ich hier nachfragen ob es abends unnötig oder nicht so vorteilhaft wäre, viele Kohlenhydrate zu essen, da man sie ja Mittags mehr brauchen würde oder? Danke im Vorraus für alle Antworten!

...zur Frage

Reicht es als Buddhist sich vegetarisch zu ernähren oder sollte man versuchen vegan zu leben?

...zur Frage

Sind Vollkornnudeln auf dauer Ungesund?

Ich habe angefangen mich gesund zu ernähren aber ich kann Nudeln nicht widerstehen. Sind Vollkornnudeln wirklich so gesund oder nur besser als normale Nudeln und auf dauer ungesund? Gehören sie auf ein gesunden Ernährungsplan ?

...zur Frage

Was kann man Kalorienarmes , vegetarisches beim Italiener essen?

Ich bin vegetarisch und wir gehen halt gleich essen. Was gibt es beim italiener was kalorienarm und vegetarisch ist?

...zur Frage

Dürfen meine Eltern mir eine Ernährungsweise z.B. Vegetarisch verbieten?

Ich bin noch minderjährig. Dürfen mir meine Eltern verbieten mich auf eine bestimmte Art und Weise zu Ernähren?

...zur Frage

Als Vegetarier Eiweißbedarf mit Proteinpulver decken?

Hi, da ich Vegetarierin von & auch darauf achte nicht zu viele Produkte von Tieren ( wie z.B. Eiern oder Milch) zu mir zu nehmen, bemerke ich dass ich am Tag kaum Eiweiß zu mir nehme, könnte ich meinen Eiweißbedarf durch Proteinpulver decken bzw. evtl. auch veganes Proteinpulver oder Proteinriegel oder sollte man das eher nur als Sportler zu sich nehmen? Also wäre Proteinpulver ein guter Weg wenigstens täglich etwas Eiweiß zu mir zu nehmen?  Danke im Vorraus für euere Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?