Ist ein USA-Händler zur deutschen Gewährleistung verpflichtet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es sich um einen amerikanischen Händler handelt, dann ist er zur Gewährleistung nicht verpflichtet, da er der Deutschen Gesetzgebung nicht unterliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Droitteur
04.07.2016, 14:46

Nichts gegen Delveng. Nur da diese Antwort ausgezeichneterweise nun ganz oben erscheint ein Hinweis für kommende Leser, dass sie inhaltlich nicht korrekt ist.

Wer "hier" verkauft (dh sein Geschäft auf ua "hier"/Deutschland ausrichtet), unterliegt natürlich auch hiesiger "Gesetzgebung".

0

Hier würde sehr wahrscheinlich US Recht Anwendung finden.

Wenn er 6 Monate Garantie bietet, dürfte die allerdings bestehen.

Gewährleistungsrecht nach Deutschem Recht kommt hier nicht zur Anwendung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschäftstreibende deklarieren den Firmenstandort als Erfüllungsort ihrer Geschäfte. Sofern ein Onlinehandel also tragendes Geschäft ist, gilt das Recht des Firmensitzes. Wie das us-Verbraucherrecht in dieser Hinsicht gestrickt ist, weiß ich nicht. Das muss man im Einzelfall erfragen.

Vermutlich gibt es hier auch Abweichungen innerhalb der 51 Bundesstaaten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Citoyen
22.06.2016, 09:02

Super Ergänzung!

1
Kommentar von Droitteur
26.06.2016, 12:46

"Sofern ein Onlinehandel also tragendes Geschäft ist, gilt das Recht des Firmensitzes."

Das kann man so pauschal nicht sagen. Deutsche Shops würden sich doch dann reihenweise ins Ausland verlegen. Und auch bei Amazon bestellt man regelmäßig im Ausland.

0

Nein ist er nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?