Ist ein Untermietvertrag gültig, wenn nur einer von zwei Hauptmietern darauf unterschrieben hat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

wenn der Hausfrieden gestört wird und das nachhaltig und unwiderbringlich, ist soweit die Kündigung gerechtfertigt. Das rechtfertigt auch eine fristlose Kündigung (§ 543 BGB i.V.m. § 569 Abs 2 BGB.) Muss aber in der regel einmal abgemahnt werden. Die Abmahnung würde ich ihm wegen der Bedrohung nun zukommen lassen. Im Widerholungsfall raus setzen - sofort Schlösser tausche! das ist recht einfach selber zu machen!

Schon bei Androhung von Gewalt die Polizei rufen und drum bitten die Person zu entfernen. Dann darf er/sie die Wohnung mind. 14 Tage nicht mehr betreten. Uniformierte Menschen müssen auch bei verbaler Vedrohung - man weiß doch nie was noch kommt, anrücken.

Vor allem wird so ein Vorfall dokumentiert und ist dann auch belegbar. Danach hättest du eventuell es mal mit fristloser Kündigung versuchen können.

Vor der Frist rau bekommen ist nicht einfach. Kündigung läuft. Ich verstehe dich ja....aber die Zeit geht auch noch rum.

Oder du versuchst es mit der Fristlosen. dann sorg aber dafür das jemand anwesend ist. Ist ja kein Zustand, wenn du Angst hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SimsalaBaem
18.03.2016, 18:24

Hallo weelah, habe nun eine Abmahnung geschrieben. Sollte er mir noch einmal drohen, bekommt er die fristlose Kündigung. Vielen Dank für deine Hilfe. :)

0

In so einer Situation würde ich Fristlos Kündigen und sagen Morgen mittag bist du raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AgentZero38
18.03.2016, 00:09

Man muss dem Mieter genug Zeit geben, um einen neuen Unterhalt zu finden und ihn dann zu kündigen. In Mietverträgen ist das nun mal so. 

0

Was möchtest Du wissen?