Ist ein Tod durch Erhängen bei einem Mann eine Kurzschlussreaktion , oder war das lange geplant?

6 Antworten

Hallo, Dein Beitrag ist zwar schon von 2009, aber vielleicht liest Du meine Antwort zu Deiner Frage ja doch noch. Ich kann gut nachvollziehen, in welcher Situation Du damals, vielleicht heute noch steckst. Schuldgefühle plagen Dich, denn Du denkst: Was habe ich übersehen? Habe ich etwas nicht bemerkt? Es stimmt, wir merken nicht, wenn jemand plant, wirklicht plant, sich selbst zu töten. Es kommt kein Hilferuf mehr, denn diese Person hat sich so in seinen eigenen Problemen verrannt, dass er dafür, für sich selbst, keinen Ausweg mehr sieht. Auch wenn er Dir versprochen hat, er schafft es, für Euch, für Dich, so hat er doch einen Weg für sich selbst schon vorbereitet. Er war getrieben von Angst und wahrscheinlich auch schon depressiv. Ein gesunder Mensch, denkt vielleicht über den Freitod nach, findet aber recht schnell oder mit Hilfe anderer einen Weg aus seiner missligen Lage heraus. Sei ihm nicht böse, dass er Dir ein versprechen gegeben hat, an dem er sich nicht gehalten hat. Ich kenne Eure Geschichte nicht, aber ich denke, es war eine Kurzschlussreaktion. In einem Moment war er allein und seine Verzeiflung hat ihn getrieben. Dabei hat er nur sich gesehen. Dieser Tunnelblick, der alles andere ausblendet.

Menschen die ihren Selbstmord planen sind beruhigter, wenn sie wissen, zum Zeitpunkt x ist alles vorbei. Sie vergessen, was sie hinterlassen und wie viel Schmerz und Leid zurück bleibt. Die Frage Warum und die tiefen Schuldgefühle der Angehörigen, mit denen sie leben müssen, es oft aber nicht können und daran zerbrechen, oft auch selbst in den Freitod getrieben werden.

Wenn jeder der seinen Tod selbst plant, vorher mal darüber nachdenken würde, was für ein Leid sie hinterlassen und es damit nicht besser, sondern schlimmer machen, dann würden die meisten ganz bestimmt einen anderen Weg aus ihrer Situtation suchen. Das schlimme ist, wenn jemand geht merken wir, wie sehr wie ihn geliebt haben und dann kommen die Selbstvorwürfe. Was hätte ich tun können, was habe ich gesagt, gemacht??? Fakt ist, Du hast nichts falsch gemacht, Du konntest gar nichts falsch machen. Denn in seinem Kopf lebte schon die Hoffnung, nach seinem Tod ist alles vorbei und er hat seinen Frieden. Ich kennen Deinen Trauerprozess und lebe diesen seit einem Jahr ebenfalls. Auch mein Mann hat versprochen, wir schaffen es gemeinsam. 10 Tage vor der Geburt unseres Kindes hat er sich erhängt. Ein Tod den Männer wählen, der aber auch Selbstbestrafung bedeutet.

Mir geht es im Moment genauso. Mein Freund hat mir gesagt, dass Selbstmord nicht mehr in Frage kommt und er uns dies nicht antun kann und ich bin überzeugt, dass er dies in jenem Moment auch so gemeint hat. Ich bin sicher, dass dies eine Kurzschlussreaktion war und er dies z.b. 2h später nicht mehr gemacht hätte. Ich bin ebenfalls entäuscht, dass er sein Versprechen nicht eingehalten hat oder nicht mal mich angerufen hat in seiner Verzweiflung. Wir werden wohl niemals Antworten auf unsere Fragen kriegen. Wir können nur hoffen die Kraft zu haben damit zu Leben und das er endlich seine Ruhe gefunden hat.

Ich fühle mit dir und wünsche dir viel Kraft darüber hinweg zu kommen.

Wer sagt dass erhängen der häufigste Weg eines Mannes ist aus dem Leben zu scheiden? Ich kenne mindestens 5 Männer die sich nicht erhängt haben. Lt. Statistik sind Selbsttötungen eher spontan als geplant. Und wenn ich vorhabe mich umzubringen dann kann jedem der es hören möchte erzählen das ich an meinem Leben hänge und gerne auf der Welt bin und eine Stunde später hängt mein Leben an einem Strick. Mich interessiert es doch nicht mehr was ich vorher alles welchen Leuten erzählt habe. Es gibt ja danach keine Konsequenzen mehr.

Erhängen

Ein sehr guter Bekannter von mir hat sich erhängt vor 2 Wochen . Dann war er ungefähr 1 Woche in Straßburg um festzustellen ob vielleicht ein Fremdverschulden vorlag. Jetzt ist er beerdigt worden. Ich durfte ihn nicht mehr sehen, der Bestatter meinte daß es besser wäre weil er total entstellt war. Das ganze geht mir garnicht mehr aus dem Kopf. Er war nicht gleich tot, er hätte sich stranguliert. Die Todeszeit lag zwischen 24.00 und 03.00 morgens. Ich muss die ganze Zeit nur darüber nachdenken, wie lange sein Todeskampf war und wie er wohl gelitten haben muss. Er war totkrank und hatte auch nicht mehr lange zu leben. Er sagte mir, der Arzt meinte noch etwa 3-4 Monate. Ich komme garnicht mehr zur Ruhe, weil ich die ganze Zeit dieses Bild vor den Augen habe und mir ständig die Frage stelle, wie lange sein Todeskampf gedauert hat und ob er bis zum Tod alles voll bewußt miterlebt hat. Hat jemand schon was zu dieser Sache gehört????? Ich hoffe nur, daß er nicht so lange leiden musste, ich weiß es aber nicht. Weil sein Genick war nicht gebrochen. Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Hat man im Traum hellseherische Fähigkeiten?

Damit meine ich nicht, dass ich Visonen von zufünftigen Geschehnissen oder so habe. Es passiert mir nur ganz oft, dass auf Dinge, die später passieren, im Traum angedeutet wurden. Das klingt auch noch komisch, ich versuche es mit einem Beispiel.

Als ich ca. 10 Jahre alt war, hatte ich einen ganz absurden Traum. Irgendwelche Typen haben in diesem Traum (weshalb auch immer) Wecker getestet. Jeweils aufgezogen und dann gewartet, bis sie klingeln. Plötzlich sagte einer von ihnen zu mir: "Gleich klingelt dein Wecker". Kurz darauf fing er tatsächlich an zu klingeln und ich wachte auf.

Das war aber nicht das einzige Mal, dass ich sowas hatte. Ganz oft werden in meinen Träumen Dinge, die in der Realität ablaufen, anders verarbeitet. So sind Schritte, die ich in der Realität höre, in einem Traum zB. eine Trommel, bis ich aufwache und merke, dass es Schritte sind und sowas in der Art.

Wie kommt sowas??

...zur Frage

Anruf bei Erotik Hotline Hilfe?

Hallo, ich habe nur kurz bei einer Erotik Hotline angerufen, nur so lange bsi ich den ton gehöhrt habe. Und ich habe mir nichts dabei gedacht. So 3-4 wochen später bekam ich einen Anruf von einer Angeblichen Post mitarbeiterin, die sagte dass sie meine Adresse braucht um ein packet zustellen zu können. Und 2 Wochen später bekam ich einen Brief, wo ich 90€ überweisen muss. Handyrechnung bekam ich auch nicht (zum Glück)

Soll ich das jetzt zahlen, für keinen Service? Bitte um Hilfe

...zur Frage

Rauchen auf Lunge

Hallo,

Ich habe vor kurzen angefangen auf Lunge zu rauchen (bitte keine antworten wie hör einfach auf oder so was in der art) ich frage mich wann das aufhört mit den husten dabei beim rauchen freund sagte mir das ist völlig normal das man hustet das hört nach der zeit auf aber ich wollte jetzt fragen wie lange das dauert ?

Danke an alle Hilfreichen Antworten :)

...zur Frage

Wie lange ist ein Privatrezept gültig?

Eigentlich sollte man damit ja unmittelbar nach Ausstellung zur Apotheke gehen. Was aber, wenn man damit später aufkreuzt. Gibt es da eine Art "Verjährung"?

...zur Frage

Überdosis Schlaftabletten: Führt dies zu Schmerzen?

Hat ne Bekannte meiner Sis gemacht...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?