ist ein tierheim oder Züchter beim hunde kauf billiger

19 Antworten

Im Tierheim bekommst du einen Billighund und wenn du Pech hast, kostet er ganz schnell das Vielfache beim Tierarzt und beim Hundetrainer, was du zu sparen versucht hast. Wer sich einen billigen Hund kauft sollte sich gut überlegen, ob er sich einen Hund auch leisten kann. Kommt noch dazu ob ihr überhaupt in der Lage seid einen Problemhund bei euch aufzunehmen und Umfeld verträglich zu erziehen. Die Nachbarn zahlen die Zeche mit, das kann ziemlich ungemütlich werden.

Die Tatsache, dass ihr euch überlegen müsst wo ein Hund billig zu bekommen ist, zeigt eigentlich schon, dass ihr euch einen Hund nicht leisten könnt. Der Anschaffungspreis ist so das wenigste was ein Hund kostet.

Ein Tierheimhund ist nicht automatisch ein Problemhund!

6
@Narva

Die Chance ist gering, dass er es nicht ist. Man muss sich nur mal hier die Fragen durchlesen, selten ist eine Frage von Hundebesitzern dabei, die ihre Hunde von einem seriösen Züchter haben.

1
@Goodnight

Genau von diesen Leuten kommen die meisten Fragen irgendwelche Laien holen sich einen Welpen und sind nicht in der Lage sie anständig zu erziehen oder können dem Hund nicht entsprechende Bedürfnisse und Auslastung bieten selten habe ich eine Frage von Tierheimhund gesehen sogar Elke sieht das auch so immer kommen Fragen über Welpen von ihr. Das ist typisch von jemandem der noch nie im Tierheim war solche Aussagen wie deine

6
@Goodnight

Sind wir doch mal ehrlich viele Fragesteller hier haben die Hunde von einem billig Vermehrer weil sie keinen Hund aus einem Tierheim bekommen würden, eben weil sie die Voraussetzungen als Hundehalter nicht wirklich erfüllen...es gibt etliche Tierheime die seriös arbeiten und auch Ahnung von der Materie haben, klar gibt es auch hier schwarze Schafe oder Leute die zwar gerne Tiere haben und auch viel Zeit Geld und Arbeit in Ihre Tierschutzarbeit stecken, aber leider nicht sehr viel davon verstehen... Ich halte seit Jahren Hunde sowohl aus VDH Zuchten wie aus dem Tierschutz und es gibt überall schwarze Schafe aber alle Tierschutztiere gleich als Problemfälle zu bezeichnen und alle Tierheime als Förderer von Auslandtierleid ist doch starker Tobak!

5
@Goodnight

Da kann ich dir ganz und gar nicht zustimmen! Du hast wahrscheinlich schlechte Erfahrungen gesammelt, aber deswegen alle in einen Topf zu schmeissen zeugt nicht von Abgeklärtheit sondern eher von Verbitterung? Es gibt genug Tierheime welche nicht auf der Schiene der Auslandshunde aufgesprungen sind und nur Tiere aus dem eigenen Land vermitteln auch so haben sie genug zu tun...oder sollen alle Tiere welche ihr Heim aus welchen Gründen auch immer verlieren konsequent sofort getötet werden? Dann würde es auch hier wieder Gaskammern und Tötungsstationen zu Hauf geben müssen ...

5

Billig ist gleich schlecht? Die Hunde in den Tierheimen sind nicht "schlecht" nur weil keine Zücherpreise verlangt werden. Und viel Züchter schrecken nicht vor Qualzuchten zuürck nur um den unsäglichen Standards der Verbände zu genügen und richtig Kohle für die Modehunde, die sie produzieren, zu bekommen. Und haben wir nicht viele Erbkrankheiten, wie HD oder den Merlefaktor genau den Züchtern zu verdanken? Die Züchter haben doch alle diese Kranheiten erst durch Inzucht produziert!

3

@Goodnight, das ist der größte Unfug, den ich je gehört habe!!, Wir haben zwei Fellnasen aus dem Tierschutz und es sind die dankbarsten Lebewesen, die man sich nur vorstellen kann! Was aus einem Hund wird, antscheidet nicht der Hund, sondern der Mensch am anderen Ende der Leine. Wenn ich meinem Hund nichts beibringen kann, liegt es an mir, da ist es egal, woher der Hund kommt. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln. Gerade Rassehunde sind oft anfällig und haben körperliche angezüchtete Gebrechen. Ich sage nur Überzüchtung und Züchtung von Modehunden ( Möpse, etc. )

3
@Rothskuckuck

Du kannst weder über meine Erfahrungen noch mein Wissen beurteilen. Im Übrigen sind Tiere nicht dankbar, das ist eine Erfindung von Menschen die Tiere vermenschlichen und leider kaufen genau diese Leute Hunde in Tierheimen. Genau das ist das Problem.

0
@Goodnight

Deine Erfahrungen und dein Wissen in allen Ehren, sie sind aber die Ausnahme!!!

Das Problem sind deine fanatischen Vorurteile sowohl gegenüber TH-Hunden als auch T.-Heimen selbst. Wie oben schön öfter erwähnt, gibt es solche und solche, sowohl bei T.-Heimen als auch bei Züchtern! Und ob du es nun Dankbarkeit, Nutzen, Überlebensdrang o. sonstwie nennst, ist mir relativ egal! Da Ergebnis zählt. Wieviele Hunde vom Züchter laufen mit ihren Menschen herum und haben die größten Verhaltensauffälligkeiten. Aber da würdest du wieder sagen, das ist ein Hund aus dem TH. Andererseits laufen massenweise Hunde aus den T.-Heimen mit ihren Menschen herum und sind super gut im Verhalten., andersherum nat. auch. Also, was aus dem Tier wird, hast du als Rudelführer ganz alleine in der Hand. Und zum "vermenschlichen" kann ich dir nur sagen: Viele holen sich Rassehunde und verhätscheln und vertätscheln sie. Mischlingshunde aus T.-Heimen werden in den allerseltesten Fällen verhätschelt, sondern sind aus ethischen Gründen a. d. TH geholt worden nach dem Motto: Wenn wir einen Hund holen, dann einen, der noch einige schöne Jahre erleben soll. Der Mensch ist es doch, der T.-Heime erst notwendig macht, weil er die Tiere nicht als Lebewesen, sondern als Ware ansieht, die, wenn sie nicht mehr funktioniert, abgeschoben, ausgesetzt und verschachert wird!!

1
@Rothskuckuck

@doodnight habe oben vergessen zu erwähnen, daß ich weder deine Erfahrungen noch dein Wissen beurteilen möchte, das ist mir egal. Ich beurteile und bewerte deine posts und gebe dazu meine Meinung ab, sonst nichts!

1

Ich denke es ist besser wenn ihr euch erst mal gar keinen Hund anschafft und mal nachdenkt! Was nun billiger ist ist egal, wenn es ein gesunder Hund sein soll dann zahlt man auch und wenn ihr schon Sorge bei der Anschaffung habt dann lasst es. Aber um die Frage zu beantworten:

Fahrt doch einfach in ein örtliches Tierheim schaut euch die Hunde an macht Probespaziergänge und schaut ob ihr einen passenden Hund findet.

Ein guter Züchter verlangt schon Geld und zwar über 400 Euro je nach Rasse von billigen Welpen die Finger lassen dabei handelt es sich meist um Vermehrer und Qualzuchten bitte möglichst auch nicht unterstützen. Nun stellt sich die Frage ob ihr mit einem Welpen umgehen könnt, alle 2h raus gehen auch nachts? Könnt ihr ihn entsprechend erziehen? Ich wage zu zweifeln bei dieser Frage. Dann legt euch auf eine Rasse fest denn jede hat auch andere Bedürfnisse.

Man kann beides ausprobieren aber sollte die Frage darauf basieren, dass ihr kein Geld habt dann lasst es!

"Billiger" wirds wohl im Tierheim sein - da werden die Tiere aber nicht verkauft, sondern man bezahlt quasi eine Schutzgebühr.

Allerdings werdet ihr wohl im Tierheim kaum einen Hund finden, wenn ihr euch auf eine Rasse und auf einen Hund im Welpenalter festlegt.

Ein Tierheim dient ja zur Vermittlung von Hunden und nicht zur "Vermehrung".

Wenn es also einer von den genannten Rassehunden sein muss, dann bleibt euch nur der Weg zu einem guten Züchter und dann kommt ihr mit 250 Euro definitiv nicht hin.

Hunde-Namen für Shih-tzu

ich habe einen kleinen schwarzen Shih Tzu welpen geschenkt bekommen. er ist ein rüde 13 wochen alt,etwas moppelig und ganz frech und verspielt.

Habt ihr gute Ideen für einen namen?

...zur Frage

Warum muss in einem Tierheim immer alles desinfiziert werden?

Mir ist aufgefallen, dass in einem Tierheim immer alles desinfiziert wird, wo ein Tier gelebt hat. Bestimmt wegen Krankheiten oder so? Würde gerne den genauen Grund erfahren

...zur Frage

Nachteil von Hunden?

Gibt es ein Nachteil ,wenn Hunde (wie z.B ein Shih-Tzu Hund )billig kostet ?

...zur Frage

Yorkshire Terrier oder Shih tzu Welpen?

Hallo, wir wollen uns einen Hund anschaffen, können uns aber nicht zwischen den beiden Rassen entscheiden. Der Hund muss kinderlieb und am besten auch verspielt sein, darum können wir uns auch nicht entscheiden, ob wir einen Rüden oder eine Hündin nehmen sollen. (Weil die Hündin ja läufig wird!) Was wurde ihr nehmen? (Bitte keine anderen Rassen) Und kennt ihr vielleicht Züchter in der Nähe von Papenburg, Oldenburg, Hamburg, Bremen oder so? Danke :-)

...zur Frage

Kann man Yorkshire Terrier und Shih tzu zusammen halten?

Kann man Yorkshire Terrier und Shih tzu zusammen halten? Meine Freundin mag shih tzu's und ich mag Yorkie's total gerne und wir wollen eine Wohngemeinschaft gründen (sozusagen eine "Hunde-WG"), sie will unbedingt einen Shih tzu und ich einen Yorkie! Klappt das?

...zur Frage

HUnd aus dem Tierheim?

Züchter oder tierheim?

Viele sagen mir das tierheim hunde gestört sind , aber sie wollen schließlich auch gerettet werden

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?