Ist ein Studium sehr schwer und lohnt es sich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sind deine Noten denn auch schlecht?

Mach auf keinen Fall etwas, nur weil deine Eltern es wollen.
Ob du studieren willst, kann sich allerdings auch noch in den nächsten Jahren ändern.

Wenn du es sicher nicht willst, ist ein guter Realschulabschluss besser als ein sehr schlechtes Abi.

Wenn du aber auf die Realschule wechseln willst, musst du dich beeilen.
Ansonsten versuch es doch noch einmal, kannst immer noch noch nach der 10. Oder 11. abgehen mit Erweitertem Realschulabschluss oder der schulischen Fachhochschulreife.

Oder aber du wechselst auf ein Fachgymnasium, das ist häufig etwas leichter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wechsel auf gar keinen Fall die Schule. Nach der 10.Klasse hast du deine mittlere reife (realschulabschluss) und dann kannst du n Ausbildung machen viel Glück noch
10.klasse ist Chillig nur neune ist Stress dann erst in der 11und 12

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mylife22022001
05.04.2016, 19:46

dannach kannst du n Abgang machen

0

Naja, wenn du dich für bestimmte bereiche Interessiert und auch gut drin bist z.b Biologie. Kannst du dir ja ein biologie studium anzufangen natürlich ist das Studium nicht einfach aber solange man spaß dran hat in dem Themenbereich zu lernen. Natürlich ist eine Ausbildung auch nicht schlecht und auch einfacher danach kann man ja immer noch Studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist erst in der 9. Klasse und kannst noch überhaupt keine Prognose über deine eigene Zukunft abgeben !

Schon binnen eines Jahres kann sich dein gesamtes "Weltbild" verändern. Also habe zumindest noch ein Jahr Geduld mit dir - und treff DANN Entscheidungen !!

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach was dir spaß macht und lass dir nichts einreden ! studiere gerade und es.ist einfach die hölle auch wenn du viel freizeit hast. Aber würde dir raten wenigstens das abitur zu machen weil abi ist immer gut. Aber wie gesagt musst du wissen. Viel glück !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht studieren willst, dann lass es. Es hat wirklich keinen Sinn, etwas zu studieren, woran man gar nicht interessiert ist. Auch wenn die Eltern es so wünschen. Da schludert man bloß so durch die Semester und am Ende ist man entweder uninteressant für den Berufsmarkt oder fliegt vorzeitig raus. Da hat dann keiner was von, außer verschwendete Zeit.

Du solltest trotzdem versuchen, dir ein möglichst ansehnliches Abschlusszeugnis zu erarbeiten. Damit stehen dir definitiv mehr Türen offen - auch für eine Ausbildung. Einige Betriebe bilden bevorzugt Abiturienten aus oder setzen dieses sogar vorraus, Tendenz steigend. 

Den Gedanken möglichst früh Geld zu verdienen hat man als Schüler meistens und versteht erst später, was man wirklich will. So kann die erste Wahl ein Leben lang glücklich machen oder auch volle Lotte in die Hose gehen. Solltest du dich also (warum auch immer) doch umentschieden, ist ein gutes Abitur das Ass im Ärmel und wird es auch immer bleiben, egal in welche Richtung du gehst. Wer weiß, vielleicht wirds dann doch ein Studium, das du glücklicherweise frei wählen kannst, weil du einst für einen guten NC fleißig gelernt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?