Ist ein studentischer Aushilfsjob identisch mit einem Werksstudentenjob?

2 Antworten

Werkstudent = Du arbeitest als immatrikulierter Student in einem studienbezogenen Fachgebiet bei einer Firma. Keine Sozialabgaben außer Rente (attraktiv für die Firma und dich): Arbeitgeber und -nehmer zahlen hälftig RV ein. Es gibt allerdings Einschränkungen in der Arbeitszeit - z.B. nicht länger als 20h/Woche mit Ausnahmen am Wochenende, in der Nacht und den Semesterferien.

Studentenjob = allgemein, alle Jobs, die man als Student machen kann. Also auch in der Gastronomie...


Danke👍🏻 und das ist echt so einfach?

0
@SchnackNicht

Ja. Ein Student kann z.B. Minijobber sein. Ein Werkstudent ist per Definition keiner (weil er ja über 450€ arbeitet).
"Studentenjob" oder studentische Aushilfe ist also nur ein Oberbegriff  genau so wie "Schülerjob" für Schüler.

0

Studentische Auhilfe ist nur so ne Beschreibung. Der Vertrag ist dann als Werkstudent, kurzfristige Beschäftigung, 400 Euro Minijob ---

Werkstudent ist halt sogesehen, steuerlich und bzgl. der sozialversicherungen ne Sondernummer. Im Grunde der geilste Vertrag - sofern man die Auflagen erfüllt.

Sofern du den Status Student innehast, hat übrigens deine Uni kein Anrecht darauf dir Vorschriften bzgl. deiner Anstellungen zu machen
(keine Diskussionen, darüber bitte, es ist so!).

Allerdings müsste die Uni im Zweifelsfall dir den Werkstudentenstatus belegen, sofern das ausgeschlossen wird seitens der Uni kann es im Falle eines gewünschten Nachweises ein Problem sein.

Steuerlich ist der Werkstudent so geregelt, das du keine Steuern zahlst (musst unter 8000 oderso im Jahr bleiben, genaue Summe selbst nachschauen) und du zahlst nur in die Rentenkasse ein (halbe/halbe).

Das wollte ich hören. Super für die schnelle, griffige Antwort ich danke Ihnen.

0

Was möchtest Du wissen?