5 Antworten

Naja ob es tödlich ist klärt sich damit ja schon mal von selber.

Das kommt auf viele Umstände an. Letzendendes gibt's nur Eines zu sagen :
Wenn du irgendwelche Beschwerden hast geh zum Arzt, sonst pass auf, dass dir das nicht nochmal passiert ;)

Während eines Kammerflimmerns kann man aber nicht mehr zum Arzt einfach so. Die Nachwirkungen eines Stromschlages können in manchen Fällen auch 24h nach des Unfalls auftreten und im Tod enden.

0

Ganz halblang: Kammerflimmern tritt nicht ohne Vorwarnung auf du hast auf jeden Fall Zeit den Rettungsdienst zu rufen. Aber einen Arzt aufsuchen wäre generell nicht ganz dumm... Wie gesagt wenn du keine Hämatome hast denke ich auch nicht, dass da weitere Folgen kommen.

0

Ich hab ja quasi vom Schlag selbst nix mitbekommen erst etwas später hatte ich eine Art Muskelkater im Oberarm hätte ich den Schlag spüren müssen ?

0

Kleiner Nachtrag ich bin mir mittlerweile sich das ich keine schlag bekommen habe das Gefühl im Oberarm rührt daher das ich Büroklammern zerschnitten habe

0

Besser Hypochonder als Kammerflimmern nich ? 😁

0

ich hab auch mal von einem Netzteil ein Schlag bekommen und ich lebe noch :D

230V 150mA, geh dich zur sicherheit mal durchchecken lassen von nem arzt

Tabelle - (Strom, Notfall, Stromschlag)

Hätt ich den stark spüren müssen nein oder ?

0

Kommt drauf an wie lange zu im Stromkreis warst. Ich vermute mal, dass du ihn nich all zu stark gefühlt hast oder?

0

Lies mal die Kommentare weiter oben ^^ das ganze ist ziemlich Ninja Hypochonder

0

Warum stromschlag?

Also wenn man sich ein schwarzes viereck (Form egal Hauptsache schwarzer Fleck am besten mit edding) auf die Haut malt und dann mit der handyKamera direkt auf der Haut ein Bild mit Blitzlicht macht kriegt man einen kurzen stromschlag also nicht Einen echten aber sowas in der Art es wird kurz heiß und man spürt es ... Was ist das und warum ist das so?

...zur Frage

Stromschlag an LCD Modul

Habe einen Stromschlag bei 1500 V und unbekannter Aperezahl bekommen. Kleine Verbrennung am Daumen. War transformierter Strom aus einem Laptopakku. Gefährlich??

...zur Frage

Was war das / Stromschlag handyblitz?

Moin! 

Heute in der Schule hat ein Kumpel mit ein Trick gezeigt. Also erst hat er mit einem Edding einen Viereck auf meinen Unterarm gemalt und danach hat er den Blitz von seinem Handy angemacht, es vor diesem Viereck gehalten. 
Plötzlich wurde es warm und ich hab einen Stromschlag bekommen!

Was war das? Wie nennt man sowas? Wie geht es überhaupt?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Stromschlag: Wie gefährlich sind Notebook Netzteile?

Hallo,

wie gefährlich sind eigentlich die heutzutage allgegenwärtigen Notebook-Netzgeräte im Bezug auf einen Stromschlag?

Ich habe z.B. ein Netzteil das Gleichstrom 19V, 3,16A liefert.

Kann ein Mensch (egal welchen Alters) von diesen Werten einen lebensgefährlichen Stromschlag bekommen?

...zur Frage

Ist ein Stromschlag noch gefährlich?

Hallo Gestern Abend habe ich einen kurzen Schlag an meinem kaputten Handyladekabel bekommen jetzt habe ich Angst das ich daran sterben könnte oder etwas mit meinem herz nicht stimmt.

...zur Frage

Notstromaggregat ans Hausnetz anschliessen

Ich habe auf youtube gesehen, wie man sein haus während eines stromausfalls mit strom versorgen kann.

Das prinzip ist recht einfach-hauptsicherung raus, damits zu keinem unfall kommt, wenn der strom wieder kommt. Dann die 2 anschlüsse des aggregats einfach in irgendeine beliebige steckdose stecken[bis max 2KV] oder über starkstrom koppeln bzw an hauptleitung anlöten.

Jetzt habe ich mir gedanken gemacht, ob ich nicht selbst sowas bauen könnte. Das prinzip ist recht simpel- als zwischenpuffer sollten 19 12V motorradbatterien reichen. Sie werden parallel zum stromnetz eingebaut. Dadurch werden sie geladen, wenn strom da ist, und entladen wenn der strom wegfällt. Gleichrichter wird natürlich zwischengeschaltet ;) Ein wechselrichter sollte überflüssig sein-gleichstrom schadet keinem gerät-nur transformatoren dürften probleme kriegen-naja, vill doch ein gleichrichter. Der interessante teil, wo ich eure hilfe brauche, kommt ja jetzt erst- Und zwar das eigentliche Aggregat selbst. Jenachdem was hergeht ein 35, 50 oder 100KW gerät. Bissl übertreiben darf man ja ;) am besten wär natürlich ein altes U-Boot-aggregat. Ich dachte, damit ich keine mechanischen teile an den sicherungen verbauen muss, wär es intelligent, wenn das teil sich einfach anschaltet, sobald der strom für mehr als 15sek weg ist. Sollte wieder strom fleißen, so sollte sich das teil aber innerhalb weniger millisekunden vom stromnetz abkoppeln. Mit ner steuereinheit und nem relai sollte das keine grosse sache sein.

Meine eigentliche frage betrifft alle beteiligten ausserhalb meines hauses. Und zwar: Würde der strom praktisch durch die sicherungen und den stromzähler zurück ins stromnetz und letztendlich auch zu meinen nachbarn fließen. Würde bei zu grossen strombedarf dann die spannung einbrechen, oder würde das aggregat absterben. oder würde iwas durchschmoren? Und vor allem-wäre es möglich, dass derjenige,der das stromnetz reparieren soll, dann ungehant nen stromschlag bekommt, da ich dann strom einspeise? oder würde der strom relativ durch ne lastdiode gestoppt werden können?

BZW was könnt ich umbaun, dass es funktioniert-Ich mein bei BHKW gehts ja auch.

THX für antworten.

Und ach ja-alles hier nur gedankenspiel-hauselektronik bleibt vorerst mal so wie sie jetzt ist ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?