ist ein strafbefehl eine anzeige?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein Strafbefehl ist das Urteil eines Richters in einem Strafverfahren, das ohne mündliche Verhandlung rein anhand der Aktenlage gefällt wurde. Er soll das Strafverfahren beenden.

Eine Anzeige ist die Einleitung eines Strafverfahrens, steht also ganz am Anfang. Ohne Anzeige kein Strafbefehl.

Ein Strafbefehl ist die Folge einer Anzeige (Bestrafung), sonst hätte man gegen dich (falls du selbst betroffen bist) keinen Strafbefehl vollstreckt.

Strafbefehle haben die Vorteil, das du und der Staat (Gericht) sich eine Gerichtsverhandlung sparen können. Wenn du gegen den Strafbefehl Einspruch einlegst, oder es innerhalb kurzer Zeit zu einer erneuten Anzeige kommt, wir gegen dich ein Starfprozess (Gerichtsverhandlung) geführt.

Ein Strafbefehl ist eine Strafe. Die Anklage war schon vorher.

Nein, ein Strafbefehl ist das Ergebnis einer Verurteilung ohne Gerichtsverhandlung. Es ist quasi das Urteil mit der verhängten Strafe.

Die Anzeige war lange vorher.

Ein Strafbefehl ist das Ende eines strafrechtlichen Vorgangs / Verfahrens gegen einen Täter.

Dem ist eine Anzeige vorausgegangen.

Nein, der ist äquivalent zu einer Verurteilung vor Gericht.

Ein Strafbefehl ist das Resultat einer Anzeige. 

Anzeige --> Anklage --> Strafbefehl

Nein, das ist eventuell das Ergebnis einer Anzeige!

Was möchtest Du wissen?