Ist ein stationärer Klinik Aufenthalt nötig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

aus persönlicher erfahrung kann ich sagen das es dort garnicht schlim mist. vorallem bei jugendlichen versucht man den wohlfühlfaktor so hoch wie möglich zu setzen um therapieabbrüche zu vermeiden.

am besten schaus du dir einige kliniken (ohne eltern) an.

du bist sehr jung und hast schon einpaar seelelische probleme (psychisch krank ist sehr negativ behaftet, deswegen sage ich gerne seelische probleme oder erkrankung weil es viel passender ist. deine seele ist verletzt und muß geheilt werden) weil du so jung bist ist das sogar einfacher als bei älteren (ich bin 31 jahre alt und habe 20 jahre meines lebens deswegen verlohren) auch verbaust du dir nicht deine zukunft damit.

es spricht also vieles dafür sich dort behandeln zu lassen und ärzte empfehlen klinikaufenthalte und medikamenten einnahmen nicht leichtfertig. wenn die nicht überzeugt wären würden sie es garantiert nicht jemanden nahelegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du denkst einfach zu viel, lebe doch einfach ^^ Zufrieden ist keiner von uns, kein Lebewesen wird jemals zufrieden sein. So ist die Natur, wenn ein Lebewesen absolut zufrieden wäre, würde es dasitzen und irgenwann zufrieden verhungern. Wenn du erstmal Medikamente nimmst, bist du kaputt. Das sage ich dir durch -> Lebenserfahrung !!!

Ich frage mich nur was du für Eltern hast, den du scheinst einfach etwas unter ADHS zu leiden. ADHS ist im alter von 13 Jahren fast normal. Wenn du der einzigste mensch auf der Welt wärst, würdest du dich niemals mit Ritzen oder wie du das auch nennst verletzen, den es würde keiner sehen und nichts nützen.

Du bist jetzt in einem Alter, wo der Spieltrieb langsam ersetzt wird von dem Sexualtrieb. Der Sexualtrieb ist deutlich animalischer und unlogischer als z.B. der Spieltrieb.

Wenn du erstmal einen Freund hast den du liebst, dann wird diese Leere die du spürst fast verschwinden. Oder auf jedenfall wirst du stabiler sein wie alleine.

Naja, ich gebe mir hier nicht gerade viel Mühe, aber das Problemchen das du hast ist absolut durchschnittlich. Du bist eine von 7 Mrd. und durchschnittlich^^ wie ich auch ! Also mach das beste draus, musst ja nicht No.1 werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SandraTheBrain
28.11.2013, 03:42

Also erstmal: woraus möchtest du schließen, dass ich ADHS habe? zweitens: Ist das Leben nun Mal nicht so leicht wenn man solche Krankheiten (Das ist KEIN Selbstmitleid) wie ich hat. Mag ja sein, dass du dir für die Antwort 'Mühe' gegeben hast, aber was nützt es mir, wenn du mir so was wie ,,Du bist eine von 7 Mrd. und durchschnittlich^^ wie ich auch ! Also mach das beste draus, musst ja nicht No.1 werden" schreibst? Tut mir leid, kann ich aber nicht ernst nehmen...

0
Kommentar von KeativPixie
28.11.2013, 03:47

danke ... vielen dank

du bist ein herrvorragendes beispiel warum beratungen über pschische krankheiten und derartiges im internett extrem gefährlich ist

nochmal .... danke

0
Kommentar von Dreamer4Live
23.08.2015, 17:51

Du kannst einem Menschen mit sozialer Phobie verdam.mt nochmal nicht sagen:"Denk nicht soviel nach! Mach dir nicht soviele Gedanken! Leb einfach!" Das ist genauso als würdest du einem Rollstuhlfahrer sagen:"Lauf einfach". Man sieht einem die Krankheit nicht an aber nur weil sie im Kopf ist ist sie verdam.mt nochmal nicht einfach nicht da. Und beschreib das nicht als Problemchen, laut diesem Text bist du ein unglaublich naiver, uneinfühlsamer Mensch der absolut keine Ahnung über psychische Krankheiten hat, bevor du einem Menschen mit psychischen Problemen einen solchen Mist schreibst lass es einfach!

0

Was möchtest Du wissen?