Ist ein starkes Magnetfeld für den Menschen gefährlich?

6 Antworten

Bei einer Spule mit Eisenkern darfst du das Magnetfeld vernachlässigen. as Streufeld ist minimal.

Bei Hochfeldspulen treten wesentlich stärkere Streufelder auf (bei einem 17T Magneten flog einmal ein Eisenstuhl durch die Luft), aber gesundheitliche Auswirkungen sind mir keine bekannt.

Solange er keine metallhaltigen Implantate im Körper hat nein. Ein MRT (Kernspintomographie) ist ja auch ein sehr sehr starker Magnet, der um den Körper rum gedreht wird. Du kannst auch mal nach dieser riesigen Aluminiumfabrik googlen, die da im Norden von Deutschland steht. Das sind riesige Hochstromöfen, selbst wenn du zwei drei Meter von so einem Ofen entfernt bist, und eine Büroklammer in die Hand legst, stellt die sich in richtung Ofen auf, weil sie von dem Magnetfeld angezogen wird.

Grundsätzlich sollen Magnetfelder ungefährlich für den Menschen sein. Extrem starke magnetische Wechselfelder könnten dich jedoch über die induzierten Wirbelströme in Brand setzen.

Woher ich das weiß:Beruf – Staatlich geprüfter Techniker für Elektrotechnik

Nein, was ist den am Menschen bitte magnetisch?

Das Eisen im Blut hahaha.

Woher ich das weiß:Hobby – seit 4 Jahren leidenschaftlicher Bastler

Das Magnetfelder "stören" ist gar nicht so abwegig. Induktion geschieht auch in Nervenbahnen, wo doch auch Strom fließt.

0

Was möchtest Du wissen?