Ist ein Soziogramm eigentlich anonym?

3 Antworten

Beim Soziogramm, das seinerzeit von Jakob Moreno im Rahmen der Psychodramatherapie entwickelt wurde, war es klar, dass der Versuchsleiter oder der Psychodramaleiter die Ergebnisse individualisiert erhält. Ohne die persönliche Zuweisung der Antworten macht so ein Test auch keinen Sinn. 

In der Regel werden nicht Sympathiefragen oder Antipathiefragen gestellt, sondern die Sache wird etwas "entschärft", indem man z.B. die Aufgabe formuliert, mit welchen beiden Personen aus der Gruppe man gern einen Urlaub verbringen würde und mit welchen beiden anderen sicher nicht. 

Selbstverständlich werden die Ergebnisse dann allen zugänglich gemacht, allerdings erst nach und nach. Z.B. kann der Therapeut dann Leute, die sich beide wechselseitig positiv bewertet haben, herausnehmen und in die Mitte der Gruppe setzen, um von ihnen einen Dialog einzufordern. In der Regel ist das eine relativ entspannte Situation. 

Hochkompliziert wird die Sache für zwei Leute, bei denen der eine den anderen als Urlaubsbegleiter gewählt hat und der andere gerade sein Gegenüber nicht dabei haben wollte. Derjenige, der den anderen abgelehnt hat, steht unvermittelt in einem totalen Konflikt, weil er von seinem Gegenüber ein großes Kompliment erhalten hat, während der andere erleben musste, dass er von eben dieser Person abgelehnt wurde. Das setzt sehr interessante Prozesse frei, weil besonders der Ablehnende sich nun bemühen muss, die Sache so weit abzuwiegeln, wie es ihm eben irgend möglich ist. Die Tatsache, dass man von einem Menschen eine Zuwendung erhalten hat, ist mit so einem Glücksmoment verbunden, dass man sein eigenes Verhalten (als Ablehnender) dann als regelrecht verwerflich einstuft, und mit diesem plötzlich aufgebauten Schuldmoment sinnvoll umzugehen, ist es wirklich schwierig.

Bilanz: Soziogramme sind immer dann zweckmäßig, wenn sie der dynamischen Durcharbeitung von Konflikten zwischen den Teilnehmern dienen, und das setzt auf alle Fälle voraus, dass die Ergebnisse den Teilnehmern bekannt gegeben werden. Allerdings muss notwendigerweise über die Ergebnisse ausführlich in einem therapeutisch gelenkten Gespräch unter den Betroffenen diskutiert werden.

Wenn ein Lehrer ein Soziogramm anonym durchführen lässt, befriedigt er lediglich seine voyeuristische Neugier. Ein nach meinem Gefühl fragwürdiges Verhalten.

Hi,- wenn ein Soziogramm für eine definierte Gruppe (z.B. Klasse) anhand definierter Aufenthaltsschemata (z.B. Sitzordnung) von jemandem ausgewertet wird, dem diese Parameter bekannt sind (z.B. Lehrer) kann es nicht anonym sein. - Es ergibt auch keinen Nutzen für den, der ein Auswertungsinteresse hat. Soziale Interaktionsmuster sind immer personen- / individualbezogen in ihrem Aussagewert.

Gruß

Erstmal danke für deine Antwort. Ich meine, dass diese Ergebnisse zusammengefasst werden usw und man z.B sieht wer im Mittelpunkt der Klasse steht usw. oder wer der Außenseiter ist. Mir ist klar, dass der Lehrer das sieht, aber ich meinte ob die Schüler wissen wer wen als ersten rausholen würde usw. Ich glaube ich habe meine Frage selber beantwortet..

0
@KonnoYuuki

Nein, die Teilnehmer untereinander erfahren das nicht solange der "Auswerter" nichts "durchsteckt". Aber wenn der "Auswerter" auch gleichzeitig der Gruppenleiter ist wird das Ergebnis sicher Auswirkungen auf sein Verhalten und seine Wahrnehmung gegenüber dem Einzelnen haben. - Welche das sein könnten - positive oder negative - liegt an ihm.

0

Ich halte sowas bei einer kleinen Grundgesamtheit (z.B. nur 15 Schüler, die sich untereinander einigermassen kennen) für höchst bedenklich. Auch wenn keine Namen genannt werden, könnte man bei Extremfällen leicht (die richtigen) Schlüsse ziehen.

Deshalb sollte man sowas nach Möglichkeit unterbinden.

Ich hab' mal an so einem mittelalterlichen Rollenspiel teilgenommen, wo es zuerst hiess' das sei eben nur ein "Spiel". Danach wurde ich dann aber von so einem Soziologiefuzzie doch glatt runtergemacht, wegen meines vermeintlichen "mangelhaften Sozialverhaltens". Aus Spiel wurde plötzlich Ernst ! Ich wollte mir aber in dem "Spiel" als fleissiger 'Henry Danger' Zuschauer nur einen Ulk machen. LOL !

Was möchtest Du wissen?