Ist ein solches Testament rechtens/gültig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist sittenwidrig und somit nichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DrSchmitt 21.05.2016, 17:28

Wer entscheidet denn was sittenwidrig ist?

Und wäre dann das ganze Testament nichtig, oder nur diese Bestimmung?

0
vitus64 21.05.2016, 17:32

Das muss natürlich ein Richter entscheiden. In dem Fall wäre es aber klar, wie er entscheidet.

Ob der Rest des Testaments ungültig wäre, kann man nicht sagen, ohne das gesamte Testament zu kennen.

0
DrSchmitt 21.05.2016, 18:42
@vitus64

Aber aufgrund welcher Kriterien würde er entscheiden? Wäre es für einen liberalen Rihter nicht möglich anders zu entscheiden?

1
schelm1 21.05.2016, 19:33
@DrSchmitt

Ein liberaler Richter könnte sein eigenes Gehirn zum Verzehr ausurteilen!

0
john4711 21.05.2016, 19:38
@DrSchmitt

Grundsätzlich ist eine Bedingung sittenwidrig, wenn sie gegen das Anstandsgefühl aller billig und gerecht Denkenden verstößt. Das dürfte insbesondere – aber nicht ausschließlich – der Fall sein, wenn – wie im Beispielfall – die Bedingung eine Straftat beinhaltet.

0

Man könnte ein weit verbreitetes Substitut wählen, das z.b. bei den Katholiken üblich ist! - Prost und guten Apetit!l

Das ist historisch und da ist auch kein Übel dabei, welches den heutigen Rechtsgeflogenheiten zuwider wäre.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das aufessen von Menschenfleisch kann zu Krankheiten führen und wäre somit eine Gefahr für Leib und Leben des Erben. Eine solches "Testament" wird sehr unwahrscheinlich als gültig anerkannt, wo ist der Sinn eines Testaments, wenn man damit nur noch mehr Tote verursacht...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland mit Sicherheit nicht gültig.

In anderen Ländern womöglich. Liegt am Rechtssystem und am Erbrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?