Ist ein Seelenverwandter gleich der eigene Partner?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Mein Seelenverwandter ist seit schon immer mein bester Kumpel aus Schultagen.

Mein Weib ist mein Weib ist mein Weib und sie ist eher ein Teil von mir; sie weiß alles, aber versteht nicht alles. Also quasi so wie ich selber, ich versteh mich ja auch nicht immer.

Der Kumpel weiß nur fast alles, versteht das aber teilweise besser als ich und ergänzt mich durch seine eigenen Erfahrungen. Er hilft mir mehr beim Reflektieren.

Klar soweit?

Nicht zwangsläufig. Meinen Partner habe ich, weil das "Gesamtpaket" mit ihm stimmig ist.

Seelenverwandte treffe ich auf einem bestimmten Gebiet meiner Persönlichkeit. Das sind oft Sachen wie Philosophie, Musik, Literatur, halt solche Dinge, für die mein Partner vielleicht nicht so den Sinn hat.

Ich habe auch Seelenverwandte und möchte trotzdem meine Partnerin um nichts in der Welt gegen die eintauschen.

Ein Seelenverwandter muss nicht unbedingt der eigene Partner sein - es bsw. kann auch ein völlig fremder Mensch sein, den man erst gerade kennengelernt hat.

Warum sollte das schlimm sein? Seelenverwandt kann man mit jeden sein, abhängig davon, wie man das selbst definiert. Man muss ja nicht gleich eine Partnerschaft mit demjenigen eingehen. Die Definitionsräume, wie jeder das sieht, oder empfindet, sind da sehr weit gesteckt.

falls es einen gibt so kann es auch die beste freundin, der Vater, Schwester, Tante oder sonst alle möglichen personen sein.

Dafür muss man natürlich davon ausgehen, dass es so etwas wie Seelenverwandtschaft gibt.

Dann stellt sich das Problem, welche Entfernung grundsätzlich zwischen den Seelenverwandten liegt oder ob es nur einen oder mehrere Seelenverwandte zu jeder Person gibt.

Schließlich ist die Wahrscheinlichkeit dann ziemlich hoch, dass ein Seelenverwandter der Partner eines anderen ist.

Aus Freundschaft kann auch schnell mehr werden, fast immer sogar, und ein geistiges Fremdgehen ist das schon - Dir würde es wahrscheinlich schon wehtun, wenn Dein Partner das auch machen würde. Man muß sich dann schon entscheiden, beides auf einmal wird nicht gutgehen.

RSA2016 05.07.2017, 12:23

Deine antwort ist mal überhaupt nicht stimmig zu meiner frage...

Hab doch nicht gefragt ob aus Freundschaft mehr werden kann...oder doch? ^^

0

Meine beste Freundin ist meine Seelenverwandte. Wir verstehen uns auf anhieb und denken immer gleich.

Muss also nicht immer der Partner sein.

Ja, ich habe eine sehr gute Freundin, die meine Seelenverwandte ist, aber nicht meine Partnerin, die ist "nur" meine Traumfrau.

(Beide wissen von einander und es gibt keinerlei Eifersucht, wäre auch völlig unbegründet. Wer will schon mit einer Verwandten ins Bett ;))

Es ist denke ich sogar sehr oft nicht der eigene Partner.

Wenn jemand mein Seelenverwandter ist, dann mein bester Freund.

Ob ich mit ihm nun ein schönes Paar wäre kann ich nicht beurteilen. Ich frage meine Freundin mal, wenn ich nach Hause komme.

Was möchtest Du wissen?