ist ein schwerer Radfahrer beim Bergabrollen schneller unten als ein leichter?

7 Antworten

Zum ersten: Das ist nicht komplett richtig. Auf eine kurze Distanz wir sprechen hier von 1-2 Metern fallen alle Körper gleich schnell aber auf eine länge Distanz ca. 20 Meter ist das schwerere Objekt schnelle unten. Papier und Blätter, Federn ect. ausgenommen.

Der freie Fall ist unabhängig von der Masse des fallenden Gegenstandes. Beim Radfahrer kommen aber noch Roll-, Walk- und andere Widerstände hinzu. Meine Erfahrung sagt, dass der schwerere Radfahrer schneller unten ist. Warum das so ist, kann ich aber nicht erklären.

Habe selbst die Antwort gefunden, Physik: die Hangabtriebskraft ist Sin alpha X Gewichtskraft, also abhängig vom Gewicht. Größeres Gewicht ergibt größere Hangabtriebskraft. Wegen der größeren Masse beschleunigt der schwerere langsamer, wird aber mit der Zeit schneller

Schiefe Ebene mit Reibung berechnen?

Kann mir jemand meinen aufschrieb erklären? Sind keine hausaufgaben, die lösung steht ja dabei. Gesucht ist der grad des winkels einer schiefen ebene bei der die hangabtriebskraft bei einem auf ihr liegendem körper beginnt zu wirken.

Ich frage mich wozu wir dafür Fh und Frh berechnen..

Hoffe jemand kann mir das erklären.

...zur Frage

Schiefe Ebene Kräfte?

Bsp: man schiebe einen Gegenstand auf der flachen Ebene, dabei wird Reibungsarbeit verrichtet. Schiebe ich nun selbigen Klotz die selbe Strecke aber eine schiefe Ebene hoch, so muss mehr Arbeit verrichtet werden weil der Körper am Ende auch noch potentielle Energie hat. In der schiefen ebene kann man ja die Gravitationskraft in hangabtriebskraft und normalkraft aufsplitten wobei die beiden letzteren genannten aber ja keine wirklichen Kräfte sind.

Meine Fragen:
1. wenn die beiden Kräfte ja keine „wirklich wirkenden“ Kräfte sind warum kann man dann damit rechnen?
2.durch die Höhe wird ja potentielle enegrie benötigt. Kann man diese potentielle Energie nun auch durch einen kraftpfeil in der schiefen Ebene darstellen oder welche Kraft muss man aufwenden zusätzlich zur Reibungskraft?
3. ist die Reibung in der schiefen ebene dieselbe wie in der Flachen Ebene denn im Internet stand die Reibung hängt von der normalkraft ab diese ist aber in der schiefen ebene ja betragsnässif kleiner .

Vielen Dank

...zur Frage

Für welchen Neigungswinkel beginnt ein Körper auf der schiefen Ebene zu rutschen (Reibungszahl 0,35)

Für welchen Neigungswinkel beginnt ein Körper auf der schiefen Ebene zu rutschen (Reibungszahl 0,35) ?

Bitte mit Rechenweg.

...zur Frage

Peins steif nicht ganz nach unten?

Ist es normal, wenn ein Penis steif nicht zu den Schuhen runterdrückbar ist. Also ich meine er zeigt ja normalerweise nach oben aber ich kriege nicht hin das er runter zeigt bei senkrechten Körper also beim stehen. Das geht einfach nicht. Ist das normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?