Ist ein Rennradrucksack sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, der Deuter Race ist in puncto aerodynamic und tragekomfort echt genial. Den habe ich auch. Lohnt sich allerdings erst ab sehr weiten Strecken, wie zb. 300km. Dann kann man super Verpflegung Reinpacken. Bei Marathon distanzen wie 230km reichen die Trikot taschen locker. Sonst ist der Rucksack schon eher klein, wenn ich in meinen ein paar Sportschuhe reinpacke, dann ist der voll.

Hat jemand Erfahrung mit dem Modell Race von Deuter?

Ja, ist nicht schlecht. Durch das Netz liegt er nicht am Rücken an, daher auch keine Probleme mit Schwitzen. Wegen der gekrümmten Form geht halt wirklich nur das nötigste rein, aber aufm Rennrad schleppt man sowieso keine Backsteine mit.

Auf die Meinung einer Contentmill würde ich nichts geben, denen geht es nur um die gewinnbringende Platzierung von Amazon-Reflinks.

Jeder Rucksack der dich nicht behindert und genug Platz hat für deine Sachen ist Ok. 

Für Schlechtwetter empfiehlt sich ein Überzug. Es gibt auch welche die die Haut am Rücken besser atmen lassen. 

Ob da Rennradrucksack drauf steht oder nicht ist unwichtig, außer beim Preis.

Was möchtest Du wissen?