Ist ein Privatverkauf sofort ohne Garantie und Gewähr?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Privatverkäufer schuldet Sachmängelhaftung, wenn er diese nicht explizit ausschließt.

Garantie ist Herstellersache.

Auch ein Gewährleistungsauschluss schützt den Verkäufer nicht davor, dass das Gerät die zugesicherten Eigenschaften haben muss. Ansonsten ist es eine arglistige Täuschung ggf. schon ein Betrug.

Du bist wohl Opfer einer Straftat geworden, also wende dich an die Polizei und stelle Strafanzeige.

Andere rechtliche Schritte sind nicht möglich bevor die Identität des Täters ermittelt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das ein Versandschaden? Dann müsste DHL zahlen, wenn der Laptop ordentlich verpackt war. 

Mit DHL habe ich da noch keine Erfahrung, aber Hermes hat mir schon einmal ein Paket ersetzt, das verloren gegangen ist. Es gab keine Probleme. 

Oder war der Laptop schon vor dem Versand defekt? Zwar geben Privatverkäufer keine Garantie, aber der Artikel muss doch so sein wie beschrieben! Wenn in der Beschreibung nicht angegeben war, dass der Laptop defekt ist, dann darf er auch nicht defekt sein. 

Hast du mit Paypal bezahlt? Dann kannst du dir über die das Geld zurückholen. Wenn du überwiesen hast, bleibt dir wirklich nur, den Verkäufer anzuzeigen. (Schreib ihm aber erst einmal eine eMail.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell bestehen Ansprueche, hat der Verkaeufer dieses Geraet als defekt verkauft und darauf hingewiesen? Wo gekauft?

Hat er nicht darauf hingewiesen, sind dies versteckte Maengel, jederzeit dann einklagbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat ja in diesem Fall nichts mit Garantie oder Gewährleistung zu tun.

Er hat dich betrogen. Und Betrug ist in diesem Sinne natürlich strafbar, egal ob Händler oder Privatverkäufer.

Was auch sein kann, das dies ein Transportschaden war... Da ist aber der Verkäufer auch dein 1. Ansprechpartner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst rechtliche Schritte einleiten. Gewährleistung greift, wenn der Kaufgegenstand kaputt geht. In deinem Fall fehlen dem Laptop von Anfang an zugesicherte Eigenschaften. Du kannst dein Geld zurückverlangen (Paragraph 459 BGB).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndreaGDK
22.11.2016, 21:38

und wenn ich diese Person nicht kenne bzw den Namen

0

Garantie und Gewährleistung hat man nicht in einem Privatverkauf, außer explizit angegeben. Man hat aber Recht auf eine mängelfreie Sache. Man kann dir nicht einfach was kaputtes zusenden. Zeig ihn an,  riecht nach Betrug wenn die Daten nicht korrekt waren. Du hast vermutlich nicht per Paypal gezahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndreaGDK
22.11.2016, 21:36

über Kontodaten, jedoch darf die Bank mir keine näheren Informationen geben

0
Kommentar von TitusPullo
22.11.2016, 21:37

Meine Güte warum denn gleich Anzeige? Also erstmal sollte man den Verkäufer kontaktieren eventuell hat DHL hier aus Mist gebaut. Erst wenn der auf Stur stellt kann man über eine Anzeige nachdenken. Also manche Menschen....

0
Kommentar von kevin1905
22.11.2016, 21:42

Garantie und Gewährleistung hat man nicht in einem Privatverkauf, außer explizit angegeben.

Bezogen auf die Gewährleistung ist das falsch. Man muss sie explizit ausschließen, sonst schuldet man sie.

0
Kommentar von franneck1989
22.11.2016, 22:35

Gewährleistung muss man schon explizit ausschließen. Die Möglichkeit hat man als Privatperson. Ansonsten gilt §§437 ff. BGB

1

Kommt drauf an was er ins Angebot rein geschrieben hat. Wenn da voll Funktionsfähig steht und du hast kaputten Schrott bekommen und die Schäden kommen nicht vom Transport = illegal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?