Ist ein Outing heute noch nötig?

7 Antworten

Generell finde ich, dass man sich heute nicht mehr outen muss. Wieso? Ein Hetero macht sich ja auch kein Schild um, dass er so ist wie er ist. Bei mir ist es so, das ich mich vor niemanden rechtfertigen muss. Ich liebe, wen ich liebe und damit Basta.

Lernt ihr eigentlich irgendwann, dass es ein Unterschied macht, ob man als Hete oder Homo in einer heteronormativen Gesellschaft aufwächst?

0

Ich würde mich nicht explizit outen.

Stattdessen würde ich es nebenbei durchkommen lassen.

Zb indem du mal einem hübschen Mann offensichtlich hinterher siehst, dann verwirrt zu deinem Familienmitglied zurückschaust und "oh entschuldige dass ich nicht zugehört habe, der war irgendwie süß" oder sowas sagst. oder mal erwähnst, wen du datest, in wen du früher mal verliebt warst, welcher Promi es dir angetan hat...

Schwul sein ist ganz normal. Es ist zwar seltener als hetero zu sein, aber es ist genau so natürlich. Also verhalte dich auch dem entsprechend und mach kein großes Ding draus... das ist mein Rat.

Nötig ist es sicher nicht. Wenn du das für dich behalten willst, dann kannst du das tun. Einfacher ist es aber schon, wenn deine Familie und dein (enger) Freundeskreis davon wissen. Allein schon der Ausreden etc. wegen

Du musst das niemanden sagen wenn du dich damit nicht wohl fühlst. Es ist ja deine Sache welche Sexualität du hast. Wenn man hetero ist, sagt man das doch auch nicht.

Wenn es dir ein Bedürfnisist, dann tue es. Mach das, was für dich gut ist.

Was möchtest Du wissen?