Ist ein Nikotinpflaster hilfreich?

4 Antworten

Ich hatte mal Nikotinpflaster und mir haben sie nicht geholfen. Ich kenne aber Leute, bei denen sie gut funktioniert haben.

Ich habe viel ausprobiert. Nikotinpflaster, Nikotinkaugummis, Nikotininhalator, E-Zigarette, ein Buch, Ersatzbefriedigung durch Süßigkeiten, alles erfolglos. Am Ende hat es der Schnupftabak gebracht, den ich nun seit über einem Jahr auch abgesetzt habe. Das soll nicht bedeuten dass ich Schnupftabak als ultimatives Mittel zur Rauchentwöhnung empfehle.

Du musst selbst ausprobieren was bei dir funktioniert, denn wenn man mit ehemaligen Rauchern spricht stellt man fest, dass es immer verschiedene Methoden sind die geholfen und versagt haben. Da bleibt nur ausprobieren.

Es ist auch mit dem richtigen Hilfsmittel nicht leicht, doch es lohnt sich.

Hallo Madleich,
hilfreich um mit dem Rauchen aufzuhören? Das Ganze ist reine Kopfsache, ich habe selbser lange Zeit geraucht und konnte vom einen auf den anderen Tag aufhören. Das Nikotin ist schnell aus dem Körper alles andere ist Gewohnheit und du musst stark bleiben. Wer wirklich will, schafft es auch ohne ein Nikotinpflaster so meine Erfahrungen!

Grüße

ich möchte es hauptsäche um mit die Gewohnheit abzugewöhnen, kann das helfen?

0

Es geht gewiss auch ohne Hilfsmittel, doch mit Hilfsmittel ist die Rückfallquote erwiesenermaßen geringer. Ich plädiere immer dafür, es sich nicht schwerer zu machen als nötig.

0

Möglicherweise hilft das. Wenn man tatsächlich nikotinabhängig ist.

Gegen psychische Abhängigkeit / schlechte Angewohnheit hilft das allerdings nicht.

Ich wollte das mal ausprobieren und war schlauer als alle Empfehlungen und die Packunsgbeilage. Hatte das daraufhin deutlich überdosiert (als ob ich 60 oder 80 Zigaretten täglich geraucht hätte, was aber nie der Fall war) und hatte in Folge für ein paar Tage einen schmerzenden Arm, der sich auch nur sehr schwer bewegen liess.

Diese Pflaster richten also etwas an. Man sagt, dass sie einen Säugling töten können.
Ich würde sie also - ebenso wie nach Möglichkeit das Rauchen - eher meiden und mich mit mir selbst auseinandersetzen, ob man nicht einfach nur ein Gewohnheitsraucher oder so ist. Denn dagegen helfen auch keine Pflaster. Denn dann könntest Du es auch mit etwas Homöopathischem probieren (=wirkungslos).

Freundin auf Singleportalen finden - was beachten?

Hallo,

Ich habe bisher nur Partnerinnen in reallife kennengelernt, würde gern mal das Internet dafür probieren. Was sind eure Erfahrungen, was schreibt man in das eigene Profil?

Tips wären hilfreich.

...zur Frage

Wie funktionieren Nikotinpflaster?

Hallo!

Wir haben vor kurzem in Biologie Nikotinpflaster angesprochen. Ich bin Nichtraucher und verwende sowas auch nicht aber es hat mein Interesse geweckt wie das funktioniert? Ich weiß, dass diese auf die Haut aufgeklebt werden und so das Nikotin in den Körper dosieren. Aber wie gelangt das Nikotin durch die Haut in den Körper?

Danke für die Antworten im Voraus, M

...zur Frage

Sind Nikotinpflaster etc. ab 18?

Mein Vater kam vor ein paar Tagen dank des tollem rauchens ins Krankenhaus unf ich habe mich kurzerhand jetzt wo niemand Zuhause ist dazu entschlossen alle Zigaretten weg zu werfen. Dafür wollte ich meinen Eltern dann mal Nikotinpflaster besorgen. Sind diese ab 18 oder kann ich sie auch so kaufen?

...zur Frage

Nikotinpflaster tödlich?

Guten Tag, ich habe gestern auf DMAX 1000 Wege ins Gras zu beissen geschaut und da ist eine frau gestorben, weil sie sich ein paeckchen nikotinpflaster auf die haut geklebt hat, nikotinvergiftung halt. Ich frag mich jetzt ist das wirklich moeglich? oO will es im selbsttest nicht unbedingt versuchen, aber ich bin da schon skeptisch vor allem wegen der strengen deutschen vorschriften was dosierungen in solchen produkten angeht.

...zur Frage

Nikotinpflaster und rauchen?

Hallo :), ich hätte eine kleine Frage. Ich möchte mit dem Rauchen aufhören (normalerweise eine gute Schachtel am Tag) und muss zugeben das ich doch sehr an den Stoff gebunden bin. Nikotinpflaster sind nur sehr begrenzt hilfreich. Ist es zumindest ein Schritt in die richtige Richtung wenn man das Pflaster benutzt und den Konsum auf 3-4 Zig. am Tag beschränkt um dann in der 2ten oder 3ten Woche auf null Zigaretten zu kommen, denn irgendwie brauch ich zumindest so ein kleines Hoch in meinem Tagesablauf. Zudem, habt ihr event. noch weitere Tipps die die Rauchentwöhnung erleichtern?

...zur Frage

In wie weit ist GINSENG, PANAX hilfreich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?