6 Antworten

Es ist weniger die Zeit, sondern vielmehr der Lernstil, den du praktizierst. Hier würde es sich z.B.: empfehlen jeden Tag zu lernen und zudem den Theoriestoff auf unterschiedliche Weisen zu lernen (Online + Bögen / Bücher).

Der wichtigste Faktor dürfte für die jedoch dein Gedächntnis sein, d. h. im Klartext - viel und vor allem regelmäßig wiederholen.

Siehe auch: https://www.gutefrage.net/frage/wann-anfangen-fuer-theorie-pruefung-zu-lernenauto (Extrembeispiel, 1 Tag finde ich absurd).

Ein Monat? Also ich weiß nicht ob ich da jetzt die einzige bin, ich hab eine Woche vorher angefangen und hab alles gewusst. Das kommt ganz darauf an ob man sich Sachen gut merken kann oder nicht, also ob man ein Lernmensch ist. Gibt wahrscheinlich welche die brauchen 3 Tage und die, die brauchen mehrere Wochen. Das kann dir pauschal keiner beantworten.

Klar, das reicht gut! Hab selbst alles in drei Tagen reingepaukt (ganztägig halt) und die Prüfung mit 0 Fehlerpunkten bestanden:D

Die meisten Fragen kannst du schon beantworten, ohne dass du dafür lernen musstest (z.B. Fragen nach Straßenschildern):)

Das müsste locker reichen

Wenn du jeden Tag, mehrere Bögen machst und fleißig dran bleibst, alles verstehst, dann könnte das hinhauen :)

LG

ob es ausreicht, wird sich nach der Prüfung zeigen.

Wenn Du alles kannst, war es ausreichend^^

Was möchtest Du wissen?