Ist ein Mietvertrag, welcher nur vom Verwalter, nicht vom Vermieter unterschrieben wurde, gültig?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Verwalter vom Vermieter bevollmächtigt ist seinem Namen Verträge abzuschließen, ist der Vertrag wirksam/gültig.

Wieso wurde der Vertrag befristet und immer wieder verlängert? Das ist nach deutschem Mietrecht unzulässig.

Bitte mal posten was genau dazu im Vertrag steht.

Hallo,

ursprünglich war der Mietvertrag auf ein Jahr befristet, das Haus sollte danach abgerissen und neu gebaut werden. Weil sich der Abriss verzögerte, erlaubte man uns, ein paar Monate länger zu bleiben. Als wir fristgerecht ausziehen wollten in eine Wohnung, welche uns der selber Verwalter (nicht aber der selbe Vermieter) stellte, verzögerte sich der Umzug durch notwendige Sanierungsarbeiten. Der Verwalter verlängerte daraufhin das alte Mietverhältnis erneut.

Der Vermieter der alten Immobilie hatte darauf hin eine Räumungsklage angestrengt, und behauptet, wir wären 5 Wochen länger im Haus geblieben als wir durften; tatsächlich sind wir aber fristgerecht ausgezogen und haben bis zu letzt auch Miete gezahlt. Wir sind zwar nun ausgezogen, aber der Vermieter versucht, die Kosten für Anwalt und Gericht bei uns einzuholen.

Wenn der Verwalter eigenmächtig Mietverträge ausstellen darf, sind wir ja auf der sicheren Seite.

Was mich interessiert: in wie fern ist eine Verlängerung eines befristeten Mietvertrages unzulässig?

0
@madmarian

Weil ein Mietvertrag nur einmal befristet werden kann. Jedenfalls nach deutschem Mietrecht.

0
@anitari

Was bedeutet das denn dann für uns? Wir haben:

-einen befristeten Mietvertrag -schriftlich eine Verlängerung dieser Frist (auf diese beruft sich auch der Vermieter) -sowie eine weitere Verlängerung, als der Verwalter nicht rechtzeitig die neue Immobilie bereitstellen konnte.

Ist denn dann schon die Verlängerung ungültig? Oder gilt der Vertrag dann als unbefristet?

0

Wenn der Verwalter die Vollmacht durch den Vermieter hat, dann muss der Vermieter nicht unterschreiben. Wenn es wegen der Vertragsverlängerung also Unstimmigkeiten zwischen Vermieter und Verwaltung gibt, dann muss sich der Vermieter an die Verwaltung halten, nicht an euch.

Ich fürchte, der Verwalter darf und dies sogar immer und auch immer ohne eine Vollmacht beizufügen, so sieht es in vielen Fällen jedenfalls der BGH. Sogar ein Käufer darf schon agieren und dies ohne daß er im Grundbuch steht und ohne ausdrückliche Erlaubnis durch den Verkäufer. Verkehrte Welt für mich, aber soll eben Recht sein. Viel Glück.

Fehlerhafter Mietvertrag ändern?

Hallo Community, ich habe eine frage zum Thema Mietverträge. Ich habe einen fehlerhaften mietvertrag vor 2 Jahren unterschrieben, jedoch zu meinen Gunsten fehlerhaft. Es wurde bei betriebskosten ein Kreuz an falscher stelle gesetzt. Nun möchte mein Vermieter den Mietvertrag ändern. Geht das so einfach oder welche Rechte habe ich? Welche Möglichkeiten hat der Vermieter jetzt noch? Kann er rückwirkend noch Geld verlangen ? Vielen lieben Dank für hoffentlich viele hilfreiche Antworten und Informationen.

...zur Frage

Roma Familie wohnt ohne Mietvertrag in Wohnung......Pöbeln ,Flucht

Hallo Leute,

Eine Nachbarin von mir,hat Fensterputzer bei ihr wohnen lassen für etwas Geld...Schnell hat sie die Kontrolle verloren und hat ihre Hausschlüssel an einen Nachbarn abgeben und ist geflüchtet....Die Polizei kam und nahm die Roma fest bis zu 30 Personen in einer 2 Zimmer Wohnung. Nun wohnen die Romas weiter in der Wohnung ohne ein Mietvertrag,die Hausgesellschaft duldet dies,warum weiss ich nicht. Die schmeissen ihren Müll auf der Strasse und pöbeln uns an....Können wir der Gse eine Frist setzen und die Miete kürzen?

...zur Frage

Mietvertrag nicht vom Vermieter unterschrieben sondern von jemand anderem der nicht im Mietvertrag steht und auch nicht mit in Vertretung unterschrieben hat?

Ist der Vertrag dann gültig

...zur Frage

Unterschiedliche Mietverträge

Hallo,

ich habe folgende frage:

Ich habe mit meiner Partnerin den Mietvertrag unserer ersten gemeinsamen Wohnung unterschrieben und zurückgesendet.

Unter "Sonstige Vereinbarungen" hatten wir stehen:

Die Wohnung erhält einen neuen Laminatboden, die Wände werden neu Tapeziert und Gestrichen. Dazu wird eine Neue Einbauküche mit Geräten eingebaut. Alles auf Kosten des Vermieters.

Nun hat der Vermieter mir einen ANDEREN Mietvertrag zurück gesendet, wo zb der aktuelle Beruf meiner Partnerin (Schülerin) auf Studentin geändert wurde. Zudem wurde unter "Sonstige Vereinbarungen" der Punkt entfernt das die Wände neu Tapeziert werden und Gestrichen UND das der Vermieter die Kosten übernimmt.

Meine Unterschift und die meiner Partnerin fehlen nun.

Er hat seine Unterschift darunter gesetzt.

Ich würde gerne wissen ob der Mietvertrag jetzt noch aktuell ist, da er ja meinen Unterschrieben Mietvertrag anscheinen nicht akzeptiert hat, sonst hätte ich ja das Original mit meiner Unterschrift und die meiner Partnerin zurückbekommen.

Ist der Mietvertrag nun wirksam? Da ja jetzt ZWEI Unterschiedliche Mietverträge im Umlauf sind.

Schöne Grüße

...zur Frage

Wie komme ich aus dem Kündigungsverzicht des Mietvertrages raus?

Hallo!

Ich möchte aus meiner Wohnung RAUS!

Ich fühle mich durch meine Vermieterin sehr unter Druck gesetzt:

  • Ich wohne in einem 2 Etagen Haus im EG und darf kein Schloss an meine Wohnungstür bzw. an mein Zimmer hängen
  • Besucher müssen nach einer bestimmten Uhrzeit nach Hause und dürfen nicht bei mir übernachten -ich wohne in einer 4 Zimmer Wohnung: ein Zimmer gehört mir, ein Zimmer gehört einem anderen Studenten und die anderen beiden Zimmer werden von der Vermieterin als Lager und Bügelzimmer benutzt, sodass sie jederzeit bei uns in der Wohnung ein und ausgeht, wann sie möchte
  • Vermieterin kommt oft in mein Zimmer rein, jedes Mal kontrolliert sie die Heizung und schraubt sie selber runter
  • sie wiederholt ständig, dass ich auf Ordnung achten soll
  • im Badezimmer ordnet sie selber meine Pflegeutensilien (Zahnbürste, Rasierer, Parfüms, Haartrockner etc.)
  • wenn ich in der vorlesungsfreien Zeit zurück komme, werde ich unhöflich und sehr forsch ausgefragt weshalb ich doch zurückgekommen sei, die Uni würde doch erst in 2 Wochen beginnen
  • zudem möchte ich kündigen, da ich als Student aus Kostengründen in ein Studentenwohnheim umziehen möchte. Jedoch ist der Mietvertrag auf 2 Jahre begrenzt ( 2 Jahre Kündigungsverzicht).

Mein Mitbewohner ist neulich ausgezogen (vermutlich weil er auch die SCHNAUZE VOLL HATTE). Er hatte das Glück, dass in seinem Vertrag kein Kündigungsverzicht stand

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten. Ich hoffe ich kann hier RAUS!

...zur Frage

Mietvertrag erst gültig, wenn ermit Unterschrift beim Vermieter ist?

Eine Bekannte von mir hat einen Mietvertrag unterschrieben, dem Vermieter aber noch nicht ausgehändigt. Kann sie noch zurücktreten? Der Vermieter hat gesehen, dass sie unterschrieben hat. Weiß da jemand Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?