Ist ein Mietvertrag gültig wenn alles mit dem PC geschrieben wurde also auch die Daten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Solange ein Vertrag eigenhändig unterschrieben wird und damit die Identität eines Vertragspartners anhand der Unterschirft festgestellt werden kann, ist es egal, ob ein Vertrag per Vordruck, per Computer oder von Hand erstellt wird.

Sogar mündliche Absprachen gelten ja als getroffen, unabhängig von der schlechten Beweislage.

Und noch weniger Verträge benötigen die Schriftform durch einen Notar - und müssen dann immer noch unterschrieben werden. 

Von daher: Ja, es gilt, was im Vertrag steht, nicht, wie er erstellt wurde. Natürlich ist hier wieder einmal der mündige Vertragspartner gefragt, der alles genau überprüft. Dann gibt es auch keine Probleme.

Ein Mietvertrag unterliegt keiner gesetzlichen Schriftform. Er kann sogar mündlich geschlossen werden.

Daher sind alle aktuell bestehenden Antworten hier eigentlich falsch.

Praxistechnisch macht es trotzdem immer Sinn, einen Mietvertrag schriftlich zu machen. Dann hat man bei Problemen mit dem Vermieter wenigstens einen Beweis in der Hand. Ohne steht man dann oft schlecht da.

Die Daten eines Mietvertrages müssen grundsätzlich mit Blut auf Pergament geschrieben werden. Es empfiehlt sich einen Federkiel zu benutzten.

Bei dem Blut ist der Gesetzgeber großzügiger, es darf neben Menschen- auch Schweine- und Ochsenblut verwendet werden.

Der Vertrag wird anschließend gerollt und unter Zuhilfenahme eines Siegelstempels beglaubigt (vergisst nicht dein Wappenring zur Unterzeichnung mitzunehmen, sonst stehst du ganz schön blöd da).

Und ja, Verträge die mit dem Computers aufgesetzt wurden sind nicht nur gültig, sondern seit etwa einem Jahrzehnt auch Standard, grundsätzlich ist es aber vollkommen egal mit welchen Medium ein Vertrag zu Stande kommt, solange die Daten stimmen und die Parteien einvernehmlich den Vertrag bestätigen.

Dokument wurde Handschriftlich unterschrieben - Vermieter sowohl Mieter

Da ein Mietvertrag an keine gesetzliche Form gebunden ist, ist er auch gültig wenn du in der Wohnung wohnst und Miete entrichtest. 

Das heißt er kann getippt sein, er kann mit rosa Stift auf blauem Papier geschrieben sein, unterschrieben oder nicht unterschrieben... Alles gültig.

Natürlich ist der Vertrag gültig.

Kommst Du aus dem 19. Jahrhundert und stellst Deine Frage nur etwas verspätet oder wie ist das zu verstehen?

Natürlich, solange der MV handschriftlich unterzeichnet ist.

Kann alles maschinell geschrieben sein. Bis auf die Unterschriften (und Stempel des Vermieters)

Wenn er rechtskonform ist und handschriftlich unterschrieben ist, ja.

solang die Unterschrift von Hand unterzeichnet wird

Was möchtest Du wissen?