Ist ein Mensch in der Lage mit schweren Depressionen ohne Hilfe zu leben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist ja die Frage, ob er Leidensdruck verspürt oder das für eine Phase hält, die vorüber geht. Dass er mit Suizid droht heisst nicht, dass er es in die Tat umsetzen wird....aber man muss es im Auge behalten und wenn alle Stricke reissen und er wirklich sich selbst gefährdet, einweisen lassen in die geschlossene Psychatrie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mindesten
15.12.2015, 20:30

Keine Ahnung ob es eine Phase ist. Derjenige ist mein großer Bruder und meine Mutter meint dass er schon seit frühester Kindheit so ist und dass sie ihn noch nie glücklich erlebt hat. 

0

Versucht der Person nahezubringen, wie sehr es euch weh tut. Distanziert euch ein wenig, falls nichts hilft. Ihr geht sonst daran kaputt. Man kann niemanden zwingen, sich Hilfe zu holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mindesten
15.12.2015, 20:54

Denkst du das ist das richtige?

0

Man kann zwar eine lange depressive Phase haben, allerdings sollte man bei schwerwiegenden Depressionen (Risiko der Selbstverletzung / Tötung ) auch als Außenstehender versuchen den Menschen zu helfen oder in deinem Fall zum Psychiater oder Psychologen bringen.

Es ist auch nicht selten, dass depressive Menschen scheinbar keine Hilfe wollen oder ihre Beschwerden runterspielen. Ein Bekannter von mir war sich lange Zeit auch zu stolz, um sich das einzugestehen.

Am besten direkt mit ihm zum Arzt gehen. selbst wenn er nicht will. Er ist vielleicht einfach nur zu stolz oder hat Angst vor der Diagnose, oder den Folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mindesten
15.12.2015, 20:29

Manchmal meint er auch sein Verhalten damit zu rechtfertigen dass er ja depressiv ist und wir ihn alle nicht verstehen. Er ist wirklich nie gut gelaunt, ich habe ihn noch nie glücklich und zufrieden erlebt und er hat auch nie nette Worte für seine Mitmenschen übrig. Man kann ihn einfach nicht beleidigen, weil er selbst schon so schlecht von sich redet und denkt. Keine Ahnung ob er wirklich depressiv ist oder einfach nur chronisch schlecht gelaunt. Oder es ist sein Charakter dass er nur schlechte Eigenschaften hat. Wir wissen es nicht,... 

0

Wenn man wirklich überhaupt nichts macht, dann Nein.
Klingt hart, aber ohne Hilfe würde man dann diese Person sonst irgendwann Tod auffinden.

Depressionen sind behandelbar, allerdings bringen Behandlungen nicht immer wirklich was also mir geht es nach meinen Therapien immer noch schlechter, aber das ist bei jedem anderst.

Die Folgen sind entweder Selbstmord, Selbstverletzung oder das alles noch schlimmer wird und man zu garnichts mehr kommt und alles zu anstrengend wird.

Wenn diese Person sich wirklich garnicht helfen lässt dann mit einem Arzt darüber reden dann wird diese Person vielleicht eingewießen in eine Klinik.
Dann wird er/sie zwar erstmal total sauer sein und/oder sich hintergangen fühlen aber später merkt er/sie dann selbst das dass alles so besser wird.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?