Ist ein Laserpointer nur gefährlich wenn man direkt reinschaut?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

laser bis 1mW sind ab 11m distanz ungefährlich (MZB gerechnet mit 7mm pupille und beleuchtungsdauer 0.25sek) ab laserklasse 3R, "kann" diffuses streulicht zu blendungen führen, das heisst, du siehst für ein paar minuten nur "eingeschränkt" (vergleichbar direkter blick in den blitz eines fotoapparates.) bei höheren leistungen (klasse 3B und klasse 4), ist diffuses streulicht, selbst ab dunklem asphalt, gefährlich und kann zu blendungen und BLEIBENDEN augenschäden führen

kommt drauf an ob du gefährlich für die Augen/die Haut/den Körper/die Organe meinst....

CammQ 05.10.2014, 19:17

Augen

0

kommt auf die Klasse des Laserpointers an. ab Klasse 2 ist es schon gefährlich. Zudem habe ich mal gelesen das grüne Laserpointer gefährlicher sind als Rote, da sie vom Auge als "viel heller" wahr genommen werden

CammQ 05.10.2014, 19:45

Das ist ein klasse 3 glaub ich ^^ Wenn ich aber zB auf den Boden Leuchte und den laserpunkt anschaue blendet es wenn man länger hinschaut aber die Netzhaut schädigt es nicht oder

0
schafseckel 22.01.2015, 22:01

es kommt auf die leistung an. nicht auf die farbe ! egal, ob ich mit 100mW grün, oder 100mW rot geblendet werde... der augenschaden ist mir gewiss ! grün sieht man besser als rot. rot ist deswegen nicht weniger schädlich ! einen infrarot laser sieht man gar nicht. ist der deswegen unschädlich ?

0

Was möchtest Du wissen?