Ist ein Konto in der Schweiz immer illegal?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es ist nur illegal die Steuern zu hinterziehen.

Übrigens kann man bei mehr als ner halben Million Schulden laut neuesten Nachrichten Zellenforschung bei Vater Staat betreiben. Kost und Logis sind frei.

Leider zu spät für Boris Becker.

0

Der Bundesgerichtshof legte die Untergrenze auf 1 Million, Urteil von heute. Aber auch darunter sind die Strafen happige, selbst bei 50 Tausend interessiert es die Gerichte.

0

Nein. Du kannst ein Konto eröffnen wo Du willst und Du kannst Dein Geld anlegen, wo Du willst. Aber Du musst alle Deine Einkünfte versteuern, auch wenn sie im Ausland angelegt sind bzw. auf ausländischen Konten lagern.

Langsam werde ich älter. Die zweite Frage habe ich völlig übersehen. So ist das mit dem „Kleingedruckten“.

Mit einem Konto in der Schweiz macht man sich nicht automatisch strafbar. ABER: Man macht sich automatisch verdächtig!!

Du kannst Konten haben wo Du möchtest ! Es kommt lediglich darauf an was Du damit machst !

das, was du damit vermutlich vorhast, schon. also, jegliche art von steuersparen etc.

Diese Unterstellungen würde ich mir als Räuber verbitten!! (lol)

0

Nein, wenn du die Erträge in der Steuererklärung angibst.

Immer legal. Nur was man mit dem Konto so macht kann illegal sein.

Ja, wenn es sich dabei um ein Schwarzkonto handelt!!!

Ja, Kontoführung ist in der Schweiz illegal. Schweizer verstecken ihr Erspartes einfach in den Löchern eines alten Emmentalers. Gewiefte Kerlchen diese Bergvölker.

nein, solange du alles richtig angibst nicht.

Nein das Konto ist als solches nie illegal.

Nur die geheimen Geldanlagen

DH

0

Was möchtest Du wissen?